Peanut Butter Chocolate Brownies (Erdnuss-Schoko-Schnitten)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

11 Kommentare

  1. Marion sagt:

    Ich habe die Rezeptur bissel geändert. Statt Backkako habe ich Kuvertüre genommen und es hat super geschmeckt. 😉

  2. Cathy sagt:

    Hallo…
    Hat den Teig schon mal jemand als Muffins verwendet? Das Rezept hört sich super an, aber ich brauch Muffins…
    Danke und viele Grüße

  3. melanie sagt:

    hab die brownies heute gebacken….geschmack super – jedoch sind sie für brownies etwas zu „fest“ geworden.. also zu wenig chewey…

  4. Simone sagt:

    Hallo,superleckere Brownies!
    Bei uns werden sie regelmäßig gebacken.
    Da wir Laktoseunverträglich sind,ersetzte ich den Frischkäse und die Margarine durch laktosefreie Produnkte und alle können diese Köstlichkeit genießen!
    Danke für dass Rezept!

  5. Suse sagt:

    …habe die Brownies heute gebacken und noch eine Handvoll Erdnüsse untergehoben….alle waren hingerissen 🙂

  6. lucky sagt:

    Super leckeres Brownies Rezept. Ich hatte nur „Schwierigkeiten“ die einzelnen Schichten vernünftig zu verstreichen. Hatte etwas von Kuhflecken.
    Meine Auflaufform hat die Maße 20×30, die o. g. Menge passte super rein.

  7. Thorsten sagt:

    Hab die Brownies gestern gebacken… und sie noch nach dem Backen mit 200g weißer Kuvertüre überzogen und ne halbe Handvoll Vollmilchschokoladenraspeln drübergestreut… einfach superlecker, tolles Rezept!

  8. Mimi sagt:

    Muss ich eine Springform nehmen? oder reicht eine 20×20 Backform?

  9. magnettafel sagt:

    Habe heute die Brownies gebacken. Ich sag euch – „suuuuper leeeeecker“. Den muss ich jetzt wohl des öfteren backen. Man nimmt zwar gedachte 3000 kcal zu sich, aber man gönnt sich ja sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.