Killer Mac and Cheese (a la Jamie Oliver)

Dieses Rezept für den klassischen Nudel-Käse-Auflauf stammt aus dem Kochbuch Jamies Amerika (Rezension hier) - und ich fand es sehr lecker. Genau wie der Kochbuch-Fotograf habe ich die Knusperbrösel (Paniermehl und Olivenöl) als Topping weggelassen.

Killer Mac and Cheese (a la Jamie Oliver)

portionen ergibt 4 Portionen

Zutaten

20 Gramm Butter
1 1/2 Essl. Mehl, gehäuft
4 Knoblauchzehen, in feinen Scheibchen
2 Lorbeerblätter
500 ml Milch, fettarm
300 Gramm Hörnchennudeln oder Ellbogen-Makkaroni
4 Tomaten
100 Gramm Cheddar, gerieben
50 Gramm Parmesan, frisch gerieben
Salz, Pfeffer, Muskat, Worcestershiresauce
Frische Kräuter nach Geschmack (Thymian, Petersilie)
 
 

Zubereitung

Butter in einem Topf schmelzen und aufschäumen, das Mehl dazu geben, ebenso die Knoblauchscheibchen. Ständig rühren und einige Minuten schmurgeln lassen, bis sich alles zu einer glatten Paste verbunden hat und der Knoblauch goldgelb ist. Lorbeerblätter dazu geben, Milch angießen und alles glatt rühren, mit Salz, Pfeffer abschmecken und einige Minuten unter Rühren weiter köcheln lassen. Lorbeerblätter entnehmen.

Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen und abgießen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine passende Auflaufform fetten.

Tomaten würfeln, kräftig salzen und pfeffern, mit frischen Kräutern nach Geschmack vermischen. Tomaten, Sauce und 3/4 des Käses über die Pasta geben, alles gut durchmischen und nach Geschmack mit etwas Muskat und Worcestershiresauce abschmecken. In die Form geben, mit restlichem Käse bestreuen und etwa 30 Minuten überbacken, bis die Sauce blubbert und der Käse goldgelb ist.

Dazu passt ein grüner Salat.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,73/5 Sternen von 84 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 173.663 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

6 Kommentare

  1. Lou sagt:

    Sehr lecker. Und durch die Tomaten nicht total ungesund. Das werden wir wieder kochen, danke für das Rezept.

  2. Florian sagt:

    Bestes Mac’n Cheese Rezept das ich bisher gegessen habe. Allein die Sauce ist extrem lecker.

  3. Emily sagt:

    Musste ich jetzt innerhalb von drei Tagen schon zweimal machen, super lecker! Auch ohne Brösel, dafür saisonal mit Tomate und Bärlauch, und uns hat die Käsemenge aus dem Rezept gereicht.

  4. stefan sagt:

    Sehr lecker, aber die Käsemenge darf gerne verdreifacht werden 😛

  5. Anne sagt:

    Heute ausprobiert und als sehr lecker empfunden! Man muss es schon gut salzen finde ich. Brotkrumen haben wir weggelassen. Vielleicht kann man es nächstes Mal mit probieren.

    Liebe Grüße,

    Anne

  6. Alex sagt:

    Die Brösel kann man ruhig drauf machen, schmeckt damit sehr gut und für mich der Extra-Kick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.