Backformen-Größen

Backformen

Wer us-amerikanische oder britische Rezepte nachbackt, wird immer wieder auf das Problem stoßen, dass in den Staaten ganz andere Backformengrößen gebräuchlich sind. Hierzulande schwer zu bekommen sind vor allem rechteckige Formen (baking pans) in exotischen Inch-Größen, in denen Brownies und Bars (Schnitten) gebacken werden. Für Cheesecakes und Pies sind auch runde Formen verbreitet – oft aus Porzellan oder Glas für die Obstkuchen, aus Metall für Cheesecakes oder Rührteige. Standardgröße ist 9 inch – 23 cm, ein Springformmaß, dass hierzulande wohl kaum jemand besitzt.

Unten findet ihr eine Tabelle, welche US-Backform am ehesten gebräuchlichen deutschen Backformen entspricht und ganz unten gibt es ein neues tolles Tool, das die Zutatenmengen für jede beliebige Backform konvertiert!

So ersetzt ihr ungebräuchliche USA-Backformen durch typisch deutsche Springformen:

US-Maß metrisch ersetzen durch US-Bezeichnung
9 x 13 inches 23 x 33 cm 30 cm Springform baking pan
8 x 12 inches 20 x 30 cm 28 cm Springform baking pan
10 inches square 26 x 26 cm 30 oder 28 cm Springform brownie pan
9 inches square 23 x 23 cm 26 cm Springform brownie pan
8 inches square 20 x 20 cm 22 oder 24 cm Springform brownie pan
10 inches round 26 cm rund 26 cm Springform pie plate
round baking dish
9 inches round 23 cm rund 24 cm Springform pie plate
round baking dish
8 inches round 20 cm rund 20 – 22 cm Springform pie plate
round baking dish
10 x 15 inches 25 x 40 cm 1 26er + 1 24er Kuchen half sheet pan
jelly roll pan
9 x 5 x 3 inches 23 x 13 cm Königskuchenform loaf pan
8 x 4 x 3 inches 20 x 10 cm Königskuchenform loaf pan
12 x 17 inches 30 x 44 cm Backblech cookie sheet
18 x 26 inches 44 x 66 cm 2x Backblech professional baking sheet
Bitte beachtet folgendes:
Natürlich könnt ihr den Teig, der für eine 30-cm-Springform berechnet ist, auch in einer 28-cm-Form backen. Der Boden wird dann entsprechend dicker, die Füllung höher. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Backzeit: Setzt die Temperatur ganz leicht herunter (vielleicht fünf Grad) und checkt nach der vorgegeben Zeit den Garzustand (Stäbchenprobe). Gebt fünf oder zehn Minuten hinzu, falls sich noch Teigreste am Holzstäbchen befinden.

Umrechner für alle Backformengrößen

Dieses tolle Tool habe ich bei Keiko’s Cake gesehen und sie hat mir freundlicherweise erlaubt, es zu nutzen! Es ist ganz einfach zu bedienen: Gebt ein, welche Backformengröße im Orignalrezept verwendet wird und welche ihr benutzen möchtet. Im Ergebnis erhaltet ihr einen Umrechenfaktor, den ihr auf die Zutaten anwendet.

Originalrezept

Welche Form nutzt das Originalrezept?

Deine Backform

Welche Form möchtest du nehmen?

  


Beispiel:
 Ihr  möchtet ein US-Rezept für eine 20 x 20 cm eckige Form in einer 24er Springform zubereiten. Der unten ermittelte Umrechenfaktor von 1,4 bedeutet, dass zB. aus 200 g Mehl nun 280 werden (200 x 1,4), aus 125 g Butter werden 175 g (125 x 1,4). Blöd ist das natürlich mit Eiern – die gibt’s nur ganz! Ich gleiche das immer mit etwas zusätzlicher Flüssigkeit aus bzw. lasse andere Flüssigkeit weg.

Und was ist mit der Backzeit? Dafür gibts leider keine Formel. Wie ich in dem Kasten ganz oben schon gesagt habe: So lange die Teigdicke halbwegs gleich ist, ändert sich die Backzeit nicht groß – aber wenn eine Form wesentlich flacher oder wesentlich höher befüllt ist, müsst ihr Zeit weglassen bzw. zugeben und die Temperatur erhöhen oder heruntersetzen.

Buchtipps für USA-Freunde

Typisch amerikanisch. Wie die Amerikaner wurden, was sie sind.
Fettnäpfchenführer USA: Mittendurch und Drumherum
Amerika Kochbuch: Los Angeles. Die Kultrezepte. Hollywood Kitchen für Ihre Küche
Der amerikanische Traum: Mit GreenCard oder Visum in die USA
Bake in the USA: Amerikanisch backen: Cheesecakes, Pies, Torten & mehr
Alltag in Amerika – Leben und Arbeiten USA: Praktischer Ratgeber für Neuankömmlinge
New Cook Book (Better Homes & Gardens New Cookbooks, engl.)
USA: 50 Staaten. 5000 Ideen. Roadtrips, Nationalparks, Metropolen. Ultimativer USA-Bildband
California Cuisine: 100 trendige Bowls, frische Drinks, gesunde Snacks
So sind sie, die Amerikaner: Die Fremdenversteher von Reise Know-How
Amerika – Das Kochbuch: Das Beste von Alaska bis Florida

(insgesamt 85.280 Besucher)