4th of July/ Brownies

Cream Cheese Brownies (Frischkäse-Brownies)

Durch die Frischkäsefüllung ist diese Sorte nicht ganz so süß wie die anderen Brownierezepte. Diese Brownies halten sich sehr gut einige Tage.

Cream Cheese Brownies (Frischkäse-Brownies)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,57/5 Sternen von 14 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 24 kl. Stücke

Durch die Frischkäsefüllung ist diese Sorte nicht ganz so süß wie die anderen Brownierezepte. Diese Brownies halten sich sehr gut einige Tage.

Zutaten

  • Käsesahnemischung: 100 g Frischkäse, zimmerwarm
  • 2 EL Butter, zimmerwarm
  • 1 EL Zucker
  • 1 Ei, leicht verquirlt
  • 1 EL Speisestärke, etwas Vanillezucker
  • Browniemischung: 100 g Bitterschokolade
  • 75 g Butter
  • 2 Eier, etw. Vanillezucker
  • 125 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 125 g Mehl
  • 50 g gehackte Pecan- oder Walnüsse

Zubereitung

1

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Eine runde Backform mit einem Durchmesser von 22 cm oder eine eckige von 20 mal 20 Zentimetern einfetten. Für die Käsesahnemischung Frischkäse und Butter in einer Schüssel mit einem elektrischen Handmixer schaumig schlagen, Zucker zugeben und glattrühren. Ei, Speisestärke und Vanille unterrühren, gut vermengen und beiseite stellen. Für die Browniemischung Schokolade und Butter in einem großen Topf bei geringer Hitze oder im Wasserbad schmelzen. Glattrühren, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Eier mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann die abgekühlte Schokoladenbutter unterrühren. Mehl und Nüsse zugeben und schnell unterrühren; nicht zu lange schlagen.

2

Hälfte der Browniemischung zurückstellen und den restlichen Teig in die Form füllen. Die Käsesahnemischung über die Browniemischung streichen, dann die restliche Schokoladenmischung. Wenn Sie eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, entsteht der Marmoreffekt. Den Teig auf mittlerer Schiene 35 Minuten backen, bis er in der Mitte fest wird, aber noch feucht ist. Vor dem Anschneiden ganz abkühlen lassen. In kleine Quadrate teilen.

(insgesamt 12.974 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

6 Kommentare

  • Antworten
    Be
    20. Juni 2014 um 21:03

    Yummie yummie super-yummie und fast nicht zu toppen. Vielen lieben Dank für dieses Rezept 🙂

  • Antworten
    Bea
    13. April 2013 um 19:13

    Ausprobiert und jetzt bin ich süchtig!! Habe sie in den letzten 2 Wochen bestimmt 3 mal gebacken und Familie, Freunde, Nachbarn und Kollegen begeistern können (und mich natürlich ;-)). Nicht gar so süß machen sie definitiv süchtig! DANKE

  • Antworten
    Leggoa
    6. Februar 2010 um 19:59

    Dank Eurer Rezepte nennt mein Freund mich jetzt Brownie-Queen 😉
    Wie auch die Mascarpone-Brownies sind auch die hier der Hammer!! Alle Gäste waren begeistert und es blieb nicht der kleinste Krümel zum Einfrieren übrig…

  • Antworten
    Elisa
    28. August 2009 um 10:39

    Diese Brownies sind meine absoluten Favourites! Hab sie schon mehrfach gebacken und die Gäste waren immer begeistert! DANKE!

  • Antworten
    melitta
    22. Dezember 2008 um 17:24

    Ich habe das Rezept gestern entdeckt und heute gleich ausprobiert und die Brownies den Gästen serviert, alle waren begeistert! Die Brownies sind nicht zu süß, aber saftig und sehr weich, einfach ein Traum.

  • Antworten
    Holger
    9. Oktober 2007 um 11:21

    Auch hier wie schon beim Boston Brownie nur GEIL! Ich bin zum absoluten US-Bäcker bei uns in der Familie mutiert. Und das Dank USA kulinarisch. Danke auch an jedes einzelne Kilo mehr 😉

  • Kommentieren