Der Süden/ Fischgerichte/ Hamburger

Fish Po‘ Boys (Fischburger auf Südstaatenart)

PO'Boys - Fischsandwiches aus den Südstaaten

Der Po’Boy ist überhaupt nicht arm, sondern ein üppiges Sandwich mit knusprig fritiertem Fisch und selbst gemachter würziger Remoulade im weichen Brötchen.

Po’Boys werden ihrem Namen „Arme Jungs“ überhaupt nicht gerecht: Es sind üppig mit Shrimps oder Austern gefüllte Sandwiches aus der USA-Südstaatenküche. Ihren Namen haben sie daher, dass ein Restaurantbesitzer sie seinerzeit  kostenlos an notleidende Streikende – besagt Po’Boys – verteilte. Tscha, damals waren Shrimps und Austern die günstigen “Abfallprodukte” der Fischerei – im küstenfernen Westfalen (wo ich wohne) nimmt man aus Kostengründen halt Fischfilet für dieses würzige Sandwich. Wer statt des USA-Fischburgers in superknuspriger Panade lieber das Po‘ Boys Original mit Shrimps möchte: Das Rezept findet ihr natürlich auch hier, einfach den Link klicken!

PO'Boys - Fischsandwiches aus den Südstaaten

Fish Po' Boys (Fischburger auf Südstaatenart)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
Sandwich American
Von gfra Ergibt: 4 Stück

Der Po'Boy ist überhaupt nicht arm, sondern ein üppiges Sandwich mit knusprig fritiertem Fisch und selbst gemachter würziger Remoulade im weichen Brötchen.

Zutaten

  • Für die Remoulade:
  • 150 g Majonaise
  • 50 g Gewürzgurke, klein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 EL Sahne-Meerettich aus dem Glas
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • gehackte Petersilie
  • Für den Fisch:
  • 4 gr. Pangasius-Filets (oder 8 kleine Welsfilets)
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 70 g Maismehl
  • 1 - 2 EL Cajun Seasoning (oder Kreuzkümmel, schwarzer Pfeffer, Chili, Zwiebelsalz)
  • Salz
  • Öl zum Ausbacken
  • Sonstiges:
  • 4 weiche Sandwich- oder Hot Dog-Brötchen
  • 8 Blätter Romana- oder Eissalat
  • 1 Tomate, in dünnen Scheiben
  • 2 gr. Gewürzgurken, in dünnen Scheiben

Zubereitung

1

Alle Zutaten für die Remouladensauce vermischen und pikant abschmecken, nach Wunsch noch mit weiterem Tabasco.

2

Pangasius-Filets in der Mitte durchschneiden, so dass zwei lange Streifen entstehen. Mehl, Maismehl und Cajun Gewürz vermischen. Die Eier in einer separaten Schüssel verschlagen und mit einem Drittel der Mehlmischung verrühren, so dass eine Art dicker Pfannkuchenteig entsteht.

3

Fisch erst im trockenen Mehl wenden, dann durch den Teig ziehen, abtropfen lassen und erneut im Mehl wenden. Auf eine Platte legen, bis alle Stücke paniert sind, dann 15 Minuten kalt stellen - das verhindert, das die Kruste später abfällt.

4

Währenddessen die Brötchen durchschneiden, Schnittflächen mit Remoulade bestreichen, mit Salat und Tomaten belegen. Das Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen und den Fisch darin bei mittlerer Hitze je zwei bis drei Minuten von jeder Seite backen.

5

Fisch auf die Sandwiches geben, mit Pickles belegen und weitere Majonaise dazu reichen. Ganz heiß essen.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren