Salmon Teriyaki (Teriyaki-Lachs)

Teriyaki-Sauce hat die ganz typischen Noten salzig (Sojasauce), süß (Honig oder Zucker) und sauer (Reisessig oder Mirin). Für die Schärfe kommt manchmal noch Ingwer dazu - Zwiebeln und/oder Knoblauch eher nicht. In Teriyaki-Sauce marinierte und dann gegrillte oder gebratene Chicken Wings, Chicken Breast, Fischfilets kenne (und liebe!) ich seit meiner Zeit auf Hawaii. Auch zu Lachs passt die Teriyaki-Note ganz wunderbar.

Teriyaki-Lachs

Zutaten

4 Lachsfilets (a 150 - 200 g)
80 ml Sojasauce
80 ml heller Honig, flüssig
2 EL Reisessig
1 Stück frischer Ingwer, walnussgroß
1 EL Öl

Zum Servieren:
gehackte Frühlingszwiebeln
Reis

portionen ergibt 4 Portionen

 
 

Zubereitung

Die Lachsfilets in eine Schüssel geben. Sojasauce, Honig, Reisessig und ausgepressten Ingwer verrühren und darüber geben, etwa zwei bis vier Stunden zugedeckt im Kühlschrank marinieren lassen. (Ich lasse so noch gefrorenen TK-Fisch in der Marinade auftauen).

Grillpfanne mit Öl auf dem Herd hoch erhitzen. Den abgetropften Lachs dazu geben und von jeder Seite zwei bis vier Minuten (je nach Dicke) braten, dann warm stellen.

Restliche Marinade in die Pfanne geben und etwas einkochen lassen, über den Fisch gießen. Mit Frühlingszwiebeln bestreuen.
Ja, das ist türkischer Pilaf-Reis, der auf dem Foto zu sehen ist. Der stand nämlich noch im Kühlschrank und musste weg. Nennen wir es einfach Fusion-Küche Nah(ost)asien...
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 3 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 3.160 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

1 Kommentar

  1. 30. Mai 2016

    […] schwierig, habe ich alternativ viel leichter nachzukochende Lachsgerichte von USA-K, zum Beispiel Salmon Teriyaki (Teriyaki-Lachs), Salmon and Bacon Skewers (Lachsspieße mit Speck), Salmon with Pumpkin Crust (Lachs mit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.