Shrimp Po’Boys (Sandwiches mit Shrimps)

Po'Boys sind üppig gefüllte Sandwiches, die vor allem in der Südstaatenküche bekannt sind. Gefüllt werden sie mit fritierten Shrimps oder Austern und garniert mit Salat und Remoulade Sauce. Der Name kommt daher, dass ein Restaurantbesitzer sie kostenlos an notleidende Streikende - besagt Po'Boys - verteilte. Tscha, damals waren Shrimps und Austern die günstigen "Abfallprodukte" der Fischerei - heute besorgt man sich TK-Shrimps am besten im Großmarkt. Bitte nicht die ganz kleinen Exemplare kaufen, die lassen sich superschlecht panieren und fritieren.

Zutaten

3 geh. EL Maismehl
3 geh. EL Weizenmehl
Pfeffer, Chilipulver
Sellerie- und Zwiebelsalz
getr. Oregano
Knoblauchpulver
24 oder 32 TK-Shrimps, ohne Schale, aufgetaut und abgetropft
Speiseöl zum Fritieren

Zum Servieren:
2 Baguettes
Remoulade
1/2 Eisbergsalat
2 Fleischtomaten, in Scheiben
Gewürzgurken-Scheiben
Tabasco

portionen ergibt 4 üppige Portionen

 
 

Zubereitung

Die beiden Mehlsorten in einer Schüssel mischen und mit den Gewürzen kräftig würzen. Das Fritieröl in einem ausreichend Topf mittelhoch erhitzen.

Die Shrimps in das Maismehl geben, gut durchmischen. Anschließend leicht abschütteln und im heißen Fett goldbraun fritieren. Auf einem Gitter abtropfen lassen.

Die Sandwiches folgendermaßen fertig stellen: Baguettes durchschneiden und die Schnittflächen mit Remoulade bestreichen. Salat und Tomatenscheiben auflegen, dann Shrimps und Gewürzgurken. Mit Tabasco besprenkeln, falls gewünscht.

Jedes Baguette in zwei Hälften schneiden und sofort servieren.
Die Po'Boys gab es als Auftakt bei unserem Südstaaten-Kochevent!
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 2.145 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  1. Limettchen sagt:

    Hallo meine Liebe,

    das Rezept lässt mir ehrlich gesagt das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ich liebe ja Schrimps und dann noch paniert und frittiert. Mjam…

    GLG
    Limettchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.