Fischgerichte/ Hawaii

Coconut Shrimp (aus der Heißluftfritteuse)

Coconut Shrimp aus dem Airfryer

Finger food at its best: Saftig-würzige Shrimps in einer knusprigen Panade aus Kokosflocken. Leider lassen sich in meinem Airfryer auf einmal keine größeren Mengen zubereiten – das hier reicht als Vorspeise für vier oder als Hauptgericht für zwei Personen.

Geh ich euch schon auf die Nerven mit den Airfryer-Rezepten? Siehe Buttermilk Chicken Nuggets, Italian Sandwich, Apple Crumbles oder  BBQ Chicken Wings?  Sorry, folks – aber das Ding ersetzt wirklich in ganz vielen Fällen den Backofen, kommt der „normalen“ Fritteuse recht nahe und produziert somit fettärmere knusprige Leckereien. Wie zum Beispiel diese Coconut Shrimps, die es ohne Heißluftfritteuse bei mir wohl nicht gegeben hätte. Denn eine normale Fritteuse besitze ich nicht (will ich auch nicht, ohoh, ich würde da sonst wohl täglich Donuts essen!) und in der Pfanne bröselt einem die superleckere Panade vermutlich ab. Daher habe ich in diesem Fall leider keine alternative Zubereitungsmethode für euch, obwohl der Heißluft-Backofengrill auch funktionieren könnte. Ausprobiert habe ich das aber nicht.


Als Dipp zu den Shrimps passt ausser der scharfen Sriracha-Mayonaise natürlich auch „normale“ Sour Cream, ein Blue Cheese Dressing oder einfach süß-scharfe Chilisauce – was ihr gerade da habt! Da Shrimps ein ziemlich teures Vergnügen sind, gibt es bei uns als „Sattmacher“ dazu einen Salat (zum Beispiel den Wegde Salad) oder Fried Rice. Außerdem passt in meine Heissluftfritteuse keine größere Menge der köstlichen Dinger, ohne dass man sie aufeinander stapelt – und dann werden sie nicht richtig knusprig.

Coconut Shrimp (aus der Heißluftfritteuse)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
Finger Food American
Von gfra Ergibt: 4 kl. Portionen

Finger food at its best: Saftig-würzige Shrimps in einer knusprigen Panade aus Kokosflocken. Leider lassen sich in meinem Airfryer auf einmal keine größeren Mengen zubereiten - das hier reicht als Vorspeise für vier oder als Hauptgericht für zwei Personen.

Zutaten

  • 500 g rohe Jumbo-Shrimps, ungeschält
  • 1 Ei
  • 150 ml Buttermilch
  • 60 g Mehl
  • 50 g feines Paniermehl
  • 80 g Kokosflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1 - 2 EL Öl
  • Für die Sriracha-Majonaise:
  • 150 g Majonaise
  • 50 g Schmand
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 -2 TL Sriracha (oder andere schrfe Sauce, nach Geschmack)

Zubereitung

1

Die Shrimps von der Schale befreien, aber den Schwanz (später prima zum Anfassen!) dran lassen, abtrocknen. Die Zutaten für den Dipp verrühren und beiseite stellen.

2

Ei mit Buttermilch und Mehl zu einem glatten Teig verrühren, in einer zweiten Schüssel Paniermehl mit Kokosflocken und den Gewürzen mischen. Den Airfryer auf 200 Grad vorheizen.

3

Die Shrimps erst in den flüssigen Teig tauchen, abtropfen lassen und dann in den Kokosflocken wälzen. In einer Lage in den Korb des Airfryers platzieren, mit Öl beträufeln oder (idealerweise) besprühen.

4

Drei bis vier Minuten garen, wenden, dann nochmals drei Minuten garen (oder eventuell länger, wenn Sie sehr große Shrimps hatten). Sofort mit dem Dipp servieren.

Notizen

Sollte "Panade" übrig bleiben - man kann wunderbar auch Hähnchenbrust-Innenfilets damit zubereiten (siehe Vordergrund des Fotos).

Keine Kommentare

Kommentieren

Join the USA-K family…

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!