Mini Oreo Cheesecakes

Hmm - kompakt-cremige Cheesecakeschicht auf leckerem Schokoboden...Das ist ein köstlicher Kuchen-Happen und gleichzeitig eine wunderbare Resteverwertung für Oreos. Ja, eigentlich werden die nicht alt - man futtert sie einfach auf. Aber wenn man dann doch mal eine Packung mit weich gewordenen Keksen hat, dann sollte man diese Mini Oreo Cheesecakes backen. Alles natürlich nur im Sinne von Nachhaltigkeit und Müllvermeidung. Nein, Genussucht und Kuchenhunger haben gar nichts damit zu tun :-)

Mini Oreo Cheesecakes

Zutaten

Für den Kuchenboden:
125 g Oreo-Kekskrümel (einfach im Zerhacker zermahlen)
35 g flüssige Butter

Für die Füllung:
450 g Frischkäse, Vollfett-Stufe
70 g Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
2 Eier
10 Oreos, nicht allzu fein gehackt

portionen ergibt 12 Stück

 
 

Zubereitung

Die Vertiefungen einer 12er Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Zutaten für den Kuchenboden in einer Schüssel vermengen, bis sich klebrige Krümel ergeben. Diese esslöffelweise auf die Förmchen verteilen und am besten mit dem Boden eines Wasserglases fest andrücken.

Für die Cheesecake-Creme Frischkäse, Zucker, Vanilleextrakt und Eier glatt rühren, aber nicht schaumig schlagen. Die Oreos unterrrühren.

Käsekuchenmasse auf die Förmchen verteilen und in der Mitte des Ofens 15 bis 17 Minuten backen.

Mini-Cheesecaes erst ganz durchgekühlt servieren, mit weiteren Oreohälften garnieren.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,67/5 Sternen von 9 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 3.046 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.