Cupcakes

Oreo Cupcakes

Wer Oreos mag, wird diese Cupcakes lieben: Schokokeks-Stückchen im Teig, obenauf eine süße, vanillige Creme.

Oreo Cupcakes

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,18/5 Sternen von 45 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 24 Stück

Wer Oreos mag, wird diese Cupcakes lieben: Schokokeks-Stückchen im Teig, obenauf eine süße, vanillige Creme.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 Teel. Backpulver
  • Knapp 1/2 TL Salz
  • 200 Gramm Zucker
  • 100 Gramm zimmerwarme Butter
  • 2 Pack. Vanillezucker
  • 3 zimmerwarme Eier
  • 160 ml Milch
  • 10 Oreo-Kekse
  • Für das Frosting:
  • 115 Gramm zimmerwarme Butter
  • 220 Gramm Puderzucker
  • 50 ml Milch
  • 2 Essl. Vanille-Kaffeesirup
  • 6 Oreo-Kekse, geviertelt

Zubereitung

1

Die Oreos für den Teig in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz grob zerkleinern. Beiseite stellen.

2

Zwei Mufffinbleche à 12 Stück mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 180°C Heißluft (200 Grad Ober- und Unterhitze)vorheizen.

3

In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. In einer größeren Schüssel Zucker, Vanillezucker und Butter so lange mit dem Mixer verrühren, bis die Mischung weiß und fluffig ist. Dann die Eier einzeln zufügen und so lange gut schlagen, bis es sehr gut untergearbeitet ist. Danach abwechselnd Mehlmischung und Milch einrühren, zum Schluß die Oreo-Brösel kurz darunter mischen.

4

Jedes Muffinförmchen zu höchstens 2/3 mit dem Teig füllen - vorsicht, er steigt hoch! Backzeit: 15-18 Minuten bei 180°. Die Cupcakes auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

5

Für das Frosting sämtliche Zutaten (bis auf Kekse) in einer Schüssel in 5 Minuten sehr gut verrühren, bis die Masse sehr cremig ist. Frosting in einen Spritzbeutel füllen und dekorativ auf die Cupcakes spritzen oder mit einem Messer wolkig darauf verteilen. Mit jeweils einem Viertel Keks verzieren. Anschl. für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Notizen

Sehr hübsch - und sehr süß, aber was will man von US-Backwerk auch sonst erwarten?

(insgesamt 4.949 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

13 Kommentare

  • Antworten
    Halloween fürs Büro | Der Nordseeblog
    1. November 2016 um 14:55

    […] Für die Cupkakes habe ich das Rezept „Oreo Cupcakes„ von USA kulinarisch genommen. Das Rezept findet ihr hier. […]

  • Antworten
    Radina
    19. Juli 2012 um 16:41

    Hey, ich liebe diese cupcakes. manchmal lasse ich das frosting auch einfach weg, dann werden super oreo muffins daraus. ich habe das rezept mal auf meiner seite gepostet :)http://tiny-kitchen-blog.com/

    • Antworten
      gfra
      20. Juli 2012 um 8:30

      Danke für die Nennung von USA kulianrisch 🙂 Und freut mich, dass dir die Cupcakes auch so gut geschmeckt haben…

  • Antworten
    Rea
    2. Juli 2012 um 18:55

    Wo finde ich Vanille-Kaffeesirup? Oder was wäre eine alternative? Danke im voraus für die Antworten… 😉
    LG Rea

    • Antworten
      gfra
      2. Juli 2012 um 20:46

      Vanille-Kaffeesirup bekommst du eigentlich in jedem guten Supermarkt (steht bei Kaffee, manchmal auch bei Backzutaten). Ersatzweise kannst du auch Vanillezucker nehmen…

    • Antworten
      Julia
      12. Juli 2012 um 22:20

      Ich nehme den Vanille Light Sirup von Monin. Ist zwar etwas teuer aber sehr lecker und reicht auch sehr lange.

  • Antworten
    Iris
    11. April 2012 um 14:23

    ein wahnsinns rezept :b

  • Antworten
    Marie
    14. September 2011 um 8:03

    Hi!

    Habe diese Cupcakes gestern nachgemacht und finde sie einfach suuper! Vielen Dank! Super beschrieben übrigens, step by step!
    Sie sehen auch genauso aus wie auf dem Bild – esse gerade noch einen, hihi…. LG, Marie

  • Antworten
    aileen
    11. September 2011 um 15:17

    These turned out great! Thank you for the recipe! I made them for my son’s birthday snack for his school class and made them a little smaller and stretched the batter out for 32 cupcakes, as there are 30 kids and the class plus two teachers. I will definitely use this recipe again! I did not have the vanilla kaffeesirup for the frosting so left it out, but since I am american I already know how to make a good buttercream frosting! :O) I was going to crush some more oreos to sprinkle on the frosting but I ran out of oreos! I also broke up the oreos to put in the batter in quite big chunks instead of crushing them,,,, but this did not prevent the cupcakes from rising which I thought it would!

  • Antworten
    Betty
    30. August 2011 um 16:41

    Leicht zubereitet und wirklich gut, ein Hit für Oreo-Tiger.

  • Antworten
    Margit
    30. März 2011 um 7:28

    Auf meiner Geburtstagsparty waren sie der Hit. Meine Nichte liebt diese Cupcakes und könnte sie jeden Tag essen.

  • Antworten
    vreni
    21. November 2010 um 11:33

    Diese Cupcakes sind mein derzeitiger Favorite. Meine Toppingabwandlung: “deutsche” Buttercreme auf Puddingbasis (Vanille mit Schoko) mit Vanillesirup und Sahnesteif). yami yami. Die Oreos bleiben im Cupcake schön gross. lecker.

  • Antworten
    vivii
    2. Oktober 2010 um 18:22

    die waren echt superlecker, auch wenn mir das frosting ein wenig zu flüssig geworden ist. mach ich auf jeden fall wieder, alle waren begeistert!

  • Kommentieren