Tex-Mex/ Reisgerichte

Green Rice (grüner Reis, Texmex-Beilage)

Green Rice - Arroz Verde als Texmex-Beilage

Green Rice (oder Arroz Verde bzw. grüner Reis) ist eine typische TexMex-Beilage. Sie bekommt ihre tolle Farbe und superfrisches Aroma durch Koriander und Petersilie.

Mexican Rice ist in der roten, tomatigen Version (siehe hier auf dem Blog) die typische Beilage in mexikanischen oder TexMex-Restaurants. Viel lieber mag ich allerdings die frische grüne Variante mit ganz viel Koriander – und ganz wenig Schärfe, wenn ich mir das selbst koche. Ob nun mit mehr oder weniger Chili: Mexikanischer Reis kocht sich anspruchslos. Zudem lässt er sich gut vorbereiten: Am Vortag kochen, abgekühlt mit der Gabel auflockern und kurz in der Mikrowelle heiß machen.


Green Rice – funktioniert für Chiliheads und Chilihasser

Üblicherweise kommen in diesen “Arroz Verde” für eine mittlere Schärfe Poblano- oder Jalapeño-Chilischoten. Wer richtig “wumms” möchte, nimmt Habañeros mit Kernen und Scheidewänden. Und wer richtiggehend Weichei ist (so wie ich), nimmt nichts davon, sondern grünen Gemüsepaprika. Das sorgt für ein frisches Aroma – erst recht mit der großzügigen Menge frische Korianders.

Koriander und Limetten

Apropos Koriander: Ihr wisst, dass vermutlich ein bestimmtes Gen dafür verantwortlich ist, dass manche Menschen den Geruch / Geschmack von Koriander verabscheuen? Er erscheint ihnen nicht frisch-zitronig, sondern seifig-muffig. Da hilft dann auch keine Überzeugungsarbeit, sondern nur allein essen. Geht mir seit Jahren so 😉


Green Rice (Arroz Verde, Texmex-Beilage)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 3 Besucher/n bewertet)
Loading...
Beilage American
Von gfra Ergibt: 6 Portionen

Green Rice (oder Arroz Verde bzw. grüner Reis) ist eine typische TexMex-Beilage. Das einfach zuzubereitende Pilaw bekommt seine tolle Farbe und superfrisches Aroma durch Koriander und Petersilie.

Zutaten

  • 2 EL Öl
  • 2 kl. Zwiebeln, fein gehackt
  • 300 g Parboiled-Reis
  • 1 Poblano-Chilischote (oder ¼ grüne Paprikaschote)
  • 1 Bund Koriander
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Wasser (ca. 650 ml)
  • Salz, Pfeffer
  • Zum Servieren:
  • Saure Sahne, Koriander, Avocado oder Paprika

Zubereitung

1

Das Öl erhitzen, die Zwiebel darin glasig schwitzen. Dann den Reis dazu geben und anrösten, bis er etwas braun wird.

2

Die restlichen Zutaten in einen Mixer geben (alternativ Pürierstab benutzen) und ein Glas Wasser hinzufügen. Glatt pürieren und mit genug Wasser auffüllen, so dass sich ein Liter Flüssigkeit ergibt. Grünen Fond mit Salz und Pfeffer nachwürzen, auf den Reis gießen, durchrühren und auf großer Flamme aufkochen.

3

Deckel aufsetzen, Herd auf kleine Stufe herunter regeln und etwa 20 Minuten garen. Mit einer Gabel etwas auflockern und noch etwas ohne Deckel nachgaren, wenn die Flüssigkeit noch nicht aufgesogen wurde.

4

Mit saurer Sahne und gewünschten Garnituren servieren.

Notizen

Tipp: Wer es gemüsiger möchte, kann 150 g tiefgefrorene Erbsen oder kleingehackte Paprikaschote mit garen – einfach mit der Flüssigkeit zum Reis geben.

Green Rice Rezept aus den USA

Keine Kommentare

Kommentieren