Chicken Enchiladas (Enchiladas mit Huhn)

Mein Favorite "beim Mexikaner": Mit Hühnchen gefüllte Maistortillas, aufgerollt und dann mit reichlich Käse überbacken. Dazu mache ich mexikanischen Reis und Salat.

Chicken Enchiladas (Enchiladas mit Huhn)

portionen ergibt 4 Portionen

Zutaten

Soße: 1 kl. Dose Tomaten, püriert
150 ml Hühnerbrühe
1 EL Chilipulver oder getrocknete Chilischoten nach Geschmack
1 EL Paprikapulver
1 Knoblauchzehe, gehackt
Kreuzkümmel, Oregano, Korianderpulver
Füllung: 4 kl. Hühnerbrustfilets, etwa 600 Gramm
4 Frühlingszwiebeln, gehackt
1 Paprikaschote, feinstgehackt
1 Becher saure Sahne (200 g)
frische gehackte Petersilie
Pfeffer und Salz
200 g geriebener Käse
8 Weizen- oder Maismehltortillas
 
 

Zubereitung

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Soßenzutaten zu einer pikanten Soße rühren, etwa 15 Minuten einkochen lassen. Währenddessen Hühnerbrust in der Pfanne mit wenig Fett garen und in mundgerechte Stücke zupfen. Mit Zwiebeln, Paprika und saurer Sahne mischen, abschmecken. Tortillas in die Soße tauchen, zwei Esslöffel der Füllung daraufgeben, aufrollen und in eine leicht gefettete Auflaufform geben. Mit der restlichen Soße bestreichen, mit dem Käse bestreuen und etwa 20 Minuten im Ofen überbacken.
Eine gute Resteverwertung für übriggebliebenes Hähnchen- oder Truthahnfleisch. Enchiladas mit Sauerrahm und Käse garnieren, mit Tomaten- und Eisbergsalat und mexikanischem Reis servieren.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,00/5 Sternen von 6 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 6.315 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

5 Kommentare

  1. Dominik sagt:

    Habe die heute gemacht und die sind echt gut. Werde ich wieder mal kochen

  2. Leah sagt:

    sehr lecker! Ich kenne das auch so mit gekochten Hähnchen und so habe ich es auch heute zubereitet. Nur die Soße ist meiner Meinung nach zu wenig. Mit zwei Tomaten Dosen wäre es saftiger und es wäre mehr Soße zum drüber gießen übrig. Den gute Enchiladas sollen sehr saftig sein!

  3. Moritz sagt:

    Die meisten Amerikaner und Mexikaner kochen das Huehnchen mit wenig Wasser, und schreddern es dann in Stuecke mit 2 Gabeln. Dadurch bleibt es viel saftiger und laesst die Enchiladas weich bleiben.

  4. Nina sagt:

    Ein Renner an Geburtstagen! Lässt sich super vorbereiten und schmeckt wahnsinnig gut. Das Problem mit der Schärfe hatte ich auch schon. Einfach einen Löffel Sour Cream oder ähnliches dazu. Sehr lecker.

  5. kermit sagt:

    Ein richtig gutes und leckeres Rezept. Das Rezept ist gut beschrieben und leicht nachzukochen. Allerdings haben wir nur etwa einen halben Teelöffel Chili verwendet, sonst wäre es uns zu scharf gewesen. Aber das ist ja reine Geschmackssache. Wir werden das Gericht auf jeden Fall wieder kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.