Walnut and Cheddar Crostini

Walnuss-Käse-Crostini
Crostini sind eine wunderbare Resteverwertung von altbackenem Brot und gleichzeitig tolles Finger Food für Gäste. Natürlich stammen sie ursprünglich nicht aus der amerikanischen Küche, sondern aus der italienischen. Einen kalifornischen Touch bekommen sie aber, wenn man sie mit einer Art Walnuss-Honig-Pesto bestreicht und mit würzigem Cheddar überbackt. Einige Blättchen Rucola und Birnenscheibchen sorgen für den farblichen und geschmacklichen Kontrast.

Walnut and Cheddar Crostini

portionen ergibt 8 - 10 Portionen

Zutaten

20 Scheiben altbackenes Ciabatta oder Baguette
100 g Walnüsse
50 - 75 ml Olivenöl
20 g Honig
8 Zweige frischer Thymian
Salz, Pfeffer
150 g Cheddar, gerieben (pikante Sorte)
50 g Rucola
1 Birne
1 TL Zitronensaft

 
 

Zubereitung

Die Brotscheiben auf ein Blech legen, den Backofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze vorheizen).

Die Walnüsse mit ausreichend Olivenöl im Blitzhacker zu einer groben, aber streichfähigen Paste zerkleinern. Honig und abgezupfte Thymianblättchen einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brotscheiben dünn mit diesem "Pesto" bestreichen und dick mit dem geriebenen Käse bestreuen. Den Rucola putzen, waschen, trocknen und beiseite stellen. Die Birne schälen, entkernen und dem Kartoffelschäler oder Gemüsehobel in sehr feine Scheibchen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln.

Die Brotscheiben im Ofen etwa fünf bis acht Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist und oben leicht braun wird. Sofort einige Rucolablättchen auf Birnenscheibchen auflegen und servieren.
Diese Crostini waren der Auftakt zu meinem "Westfalen meets Westcoast"-Dinner - das komplette Menü und den Bericht findet ihr hier.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,50/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 763 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.