Chili con Carne

Info: Chili con carne aus der TexMex-Küche

USA-Rezept Coffee Chili - Chili mit Kaffee

Chili con Carne kennt wohl jeder – außer die Mexikaner. Der würzige dunkle Eintopf stammt nämlich nicht aus Mexiko, sondern aus Texas und hat sich in vielen Varianten durch den ganzen Südwesten der USA verbreitet. Mexikanisch ist an diesem Gericht  die Würze mit viel Chili, Kreuzkümmel und Oregano  – aber ursprünglich handelt es sich um ein Arme-Leute-Essen, bei dem zähe Stücke Fleisch mit Tomaten, Gewürzen und Bohnen weichgeschmort wurden. Inzwischen hat sich Chili con Carne zu einem Lieblingsessen der Amerikaner gemausert. Es wird meistens als Eintopf gegessen, aber auch über Hot Dogs gegeben und mit Nudeln zum Chili Mac Auflauf verwandelt.

Bohnen-Chili mit Maisbrotkruste und Sour Cream

Was ist ein original USA Chili?

Am Chili scheiden sich in den USA die Geister: Puristen verwenden nur Fleisch, Tomaten und Gewürze und empfinden selbst Bohnen als Geschmacksverirrung – das nennt sich Texas Style.  In den meisten anderen Landstrichen gehören Kidney oder Pinto Beans aber unbedingt dazu. Cincinnatti Style Chili wird über Spaghetti serviert und mit Käse überbacken. Außerdem findet ihr Chilivarianten mit jeglicher Art Fleisch von Wild bis Hühnchen. Selbst Roadkill lässt sich zu Chili schmurgeln 😉  Vegetarier essen Chili sin Carne mit Hülsenfrüchten oder Gemüse. Ich bin ein Anhänger der Fleisch & Bohnen-Fraktion, am liebsten in Form von Coffee Chili, das übrigens auch bei chefkoch.de eines der bestbewertetsten Rezepte ist.

Maisbrot mit Chili

Was isst man am besten zu Chili con Carne?

Es gruselt mich immer, wenn ich auf deutschen Webseiten lese, dass Dosenmais und Gemüsepaprika ins Chili kommen. Und dass  das Chili über Reis oder Spaghetti serviert wird! Nein – Chili ist kein Gemüseeintopf, sondern ein fleischiger Schmortopf.  In den USA gibt es zum Chili meist süßliches Maisbrot, obenauf kommen Toppings wie geriebener Käse oder ein Klecks saure Sahne. Auch Avocadowürfel passen und Baguette, wenn ihr nicht extra Maisbrot backen möchtet .

Chili lässt sich wunderbar aufwärmen oder auch warm halten – das macht es zu einem tollen Partyessen. Stellt in Schüsseln die Garnituren dazu (saure Sahne, Avocado, Käse, Tortillachips, Maisbrot oder mexikanisches Cornbread) und jeder kann sich dann nach Belieben bedienen.

Kleine Warnung, wenn ihr für Gäste kocht: Das Schärfeempfinden ist unterschiedlich.  Bevor eure Leute Feuer spucken, gebt  lieber weniger Chili(schoten) dazu und stellt scharfe Saucen separat dazu. Ein bisschen Schärfe sollte schon sein – ein bisschen brennen muss es…

Alle Chili con Carne Rezepte bei USA kulinarisch

USA-Rezept für Cream Cheese Chicken Chili / Weißes Chili mit Huhn

Links zum Thema:
Best Texas Chili Recipes (engl.)
Best side dishes for a chili party (engl.)
Das Chili Pepper Buch 2.0: Wissenswertes, Anbau, Produkte und Rezepte rund um Chili, Paprika & Co
Red Hot Chili Kitchen

Vielleicht interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Martin
    25. Dezember 2013 um 16:47

    Chili ist etwas, daß ich seht leidenschaftlich verfolge. Als jemand der seit 25 Jahren in Texas wohnt kann ich nur eines sagen: Chili ist Fleisch und Gewürze. Bohnen sind nie in einem echten Chili. Sie koennen mit Chili serviert werden, sind aber kein Bestandteil des Chilis selbst. Es gibt auch kein Truthahn Chili, „White“ Chili, Vegetarisches Chili, usw. Echte Chili Rezepte sind auf der Webseite von Chili.org zu finden. Die einzige Variation von Chili die ich als echt einstufen würde ist Grünes Chili von New Mexiko mit gewürfeltem Schweinefleisch und grünen Tomatillos.

  • Antworten
    Ilona
    7. Oktober 2011 um 9:34

    Meine Familie und ich lieben dieses Gericht, vor allem weil es auch so typisch amerikanisch und so schön rauchig schmeckt. Ich habe es schon viele Male gekocht und jetzt endlich auf meinem Kochblog veröffentlicht. Auf dieser sehr schönen Seite hier kann man sich noch vielerlei Anregungen zu einem Rezept aus den USA holen. Also weiter so!!!

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!