Sagt der Name nicht alles? Schokokuchen mit Schokostücken und Schokoguss. Süß und mächtig - aber wer hat gesagt, dass der Tod durch Schokolade schmerzlos ist?

Zutaten

Teig: 225 g Zartbitter-Schokolade
140 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
100 g Mehl
4 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 TL Vanilleextract
50 g saure Sahne
Frosting: 150 ml Sahne
275 g gehackte Zartbitterschokolade
Zum Garnieren: 50 g gehackte weiße Schokolade
Death by Chocolate (Tod durch Schokolade)Death by Chocolate (Tod durch Schokolade)

ergibt 24 ganz kl. Stücke

Zubereitung

Backofen auf 175 Grad vorheizen, Springform von 22 - 24 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier auslegen, Rand fetten. Schokolade und Butter bei milder Hitze in einem Topf schmelzen. Zucker und Eier sehr schaumig schlagen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Erst Mehl vorsichtig unter die Eiermasse mischen, dann Schokobutter und saure Sahne. Teig in die Form füllen und etwa 50 bis 60 Minuten backen. Abgekühlten Teig aus der Form nehmen und einmal durchschneiden.
Für das Frosting die Sahne in einem Topf sanft erhitzen, die feingehackte Schokolade dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Kuchen mit dem Frosting füllen und bestreichen.
Dieser Kuchen lässt sich auch auf einem kleineren Kuchenblech 30 mal 40 cm) backen und ähnelt Brownies: Sehr feucht und kompakt, auch die Füllung wird nicht richtig fest, sondern soll cremig-weich sein. Dieser Kuchen wird als Dessert mit einer Kugel Eis oder etwas warmer Dessertsauce (Schoko, Butterscotch, Karamel) serviert.
Rezept bewerten:
Ein SternZwei SterneDrei SterneVier SterneFünf Sterne (mit 3,68/5 Sternen von 60 Besucher/n bewertet)
Loading ... Loading ...