Hamburger/ Salat & Dressings

Mississippi Comeback Sauce

Rezept für Mississippi Comeback Sauce

Salatdressing, Dip, Burger-Sauce – die Mississippi Comeback Sauce ist eine sehr würzige, leicht scharfe Sauce, die zu vielen Speisen passt.

Mississippi Comeback Sauce ähnelt der Louisiana Remoulade oder einem Thousand-Island-Dressing und soll in einem griechischen Restaurant in Jackson erstmals als “House Dressing” auf Salat serviert worden sein. Egal, wer’s erfunden hat: Sehr lecker!


Bis heute findet sich diese Sauce in den Südstaaten auf vielen Speisekarten von BBQ Restaurants. Ihren Namen hat sie angeblich daher, dass man sich in einigen Landstrichen nicht mit “See you later” oder “byebye” verabschiedet, sondern “y’all come back.” Für diese Sauce macht man das doch gerne!

Burgerversammlung im Outlawcamp, der Burger / Mississippi Comeback Sauce

Gegessen (und kennengelernt) habe ich die Sauce übrigens auf einer “Burgerversammlung” im Outlawcamp Dinslaken. Dort kam der Burger natürlich vom Smoker, die Patties waren US Beef, die Brioche Buns hatte Kai gebacken und Rolf die Saucen gerührt. Danke für die Einladung! Es war köstlich…


Burgerversammlung im Outlawcamp, Burger vom Smoker

Tipp: Wer die scharfe Note nicht mag, dem empfehle ich zur Burgern die “normale” Cheese Sauce for fries. Oder nehmt die Nacho Cheese Sauce mit Salsa.

Mississippi Comeback Sauce

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,13/5 Sternen von 16 Besucher/n bewertet)
Loading...
Sauce American
Von gfra Ergibt: 12 Portionen

Die Mississippi Comeback Sauce ist eine sehr würzige, leicht scharfe Sauce, die zu vielen Speisen passt - am besten zu Burgern!

Zutaten

  • 60 ml Olivenöl
  • 60 ml Chili-Grillsauce (normalscharfe, nicht Sriracha o.ä.)
  • 60 ml Ketchup
  • 1 - 2 TL Worcestershire-Sauce
  • 1 TL scharfer Senf
  • 225 ml Mayonaise
  • 1/4 TL Cajun Seasoning (siehe hier)
  • je 1/2 TL Zwiebel- und Knoblauchgranulat
  • Saft einer halben Zitrone
  • Tabasco, Pfeffer, Salz nach Geschmack

Zubereitung

1

Alle Zutaten in einen Blender geben oder mit dem dem Pürierstab glatt quirlen - am Ende mit Salz, Pfeffer und weiterer scharfer Sauce (falls gewünscht) abschmecken. Gekühlt in einem verschlossenen Glas aufbewahren, maximal zwei Wochen.

Notizen

Serve on everything! Also gerne auch zu Fritten, auf Sandwiches...

1 Kommentar

  • Antworten
    Heike
    16. Juni 2018 um 16:39

    Köstliche Sauce, liebe Gabi! Schade, dass das Rezept so weit nach hinten gerutscht ist.
    Liebe Grüße und danke für Deinen tollen Blog, Heike

  • Kommentieren