Dips & Chips/ Finger Food

Chicken Nachos (überbackene Tortilla- Chips)

Cicken Nachos - Nachos mit Huhn

Finger Food – kein Fast Food. Denn es dauert schon eine ganze Weile, erst das Pulled Chicken vorzubereiten und dann noch die Nachos zu überbacken. Im Ergebnis habt ihr einen köstlichen Snack, der ernährungsphysiologisch – naja – eher bedenklich ist. Aber man kann ja einen schönen grünen Salat dazu servieren! Die Menge ist reichlich bemessen (sonst lohnt sich die ganze Arbeit nicht) und ihr serviert die Nachos am besten in einer größeren Pfanne gleich einer ganzen Runde von Freunden.

Chicken Nachos (überbackene Tortilla- Chips)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 12 Portionen

Tortilla-Chips werden mit Pulled Chicken und viel Käse überbacken. Dazu gibt es natürlich Salsa und Sour Cream.

Zutaten

  • 4 Hähnchenbrust-Filets
  • 2 EL Taco-Gewürz (fertig gekauft oder selbst gemixt)
  • 2 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 150 ml Salsa (fertig gekauft)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 ml Wasser
  • Tabasco, Sriracha oder andere Sauce nach Geschmack
  • 1 - 2 Tüten Tortilla-Chips (natur, gesalzen)
  • 200 - 300 g Cheddar, gerieben
  • Als Toppings:
  • Oliven, in Ringen
  • saure Sahne
  • gehackter Koriander
  • Jalapenos in Scheiben
  • Guacamole
  • Pico de Gallo
  • Frühlingszwiebeln, gehackt

Zubereitung

1

Die Hähnchenbrust mit dem Tacogewürz einreiben, nach Wunsch salzen und pfeffern. In dem Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten hellbraun braten. Salsa, Tomatenmark, Wasser und scharfe Sauce (nach Geschmack) zugeben, Deckel aufsetzen und alles etwa 20 bis 30 Minuten bei sanfter Hitze garen, bis sich das Fleisch mit zwei Gabeln ganz leicht in der Sauce zu feinen Streifchen zerzupfen lässt. Durchmischen und kurz ziehen lassen.

2

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Tortillachips auf eine feuerfeste Platte / Auflaufform / Backblech geben. Die Hühnchenmischung teelöffelweise obenauf geben, mit Käse bestreuen und alles kurz im Backofen erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist.

3

Sofort servieren und die Toppings (ich finde, nur saure Sahne und Koriander müssen wirklich sein) separat in Schüsselchen dazu stellen.

Notizen

Statt den Backofen anzuheizen, kann man das Gericht auch in kleineren Formen vorbereiten und dann einfach eine Minute in die Mikrowelle geben.

(insgesamt 4.077 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

5 Kommentare

  • Antworten
    anne kissner
    18. November 2017 um 12:07

    Heute Abend steht ein Filmabend mit Freunden an und ich fahre gleich noch zum einkaufen. *welch Zufall*
    Würde sagen, dass ich mich gerade auf einen Snack festgelegt habe 🙂
    Danke für die Inspiration! Bin zwar eigentlich grad auf Diät aber bei dem Anblick kann ich nicht wiederstehen. Naja, dann mach ich morgen wohl noch ein bisschen Sport 😉
    Danke & LG
    Anne

  • Antworten
    Carolin
    17. November 2017 um 13:30

    Den Koriander lass ich mal weg, aber sonst klingt das echt toll! Ich hab vor einigen Wochen das erste Mal Pulled Chicken gemacht und es hat mir echt gut geschmeckt. Mit deinem Gewürzvorschlag probier ichs auch mal aus!
    Liebe Grüße
    Caro

    • Antworten
      gfra-admin
      18. November 2017 um 13:39

      Hast du auch dieses Anti-Koriander-Gen, bei dem das Kraut wie Seife schmeckt? Mein Mann hats auch und ich könnte mich in Koriander rein legen 🙂

      • Antworten
        Carolin
        25. November 2017 um 11:43

        Extra für dich werd ichs jetzt nicht nochmal testen, um herauszufinden, ob es für mich wie Seife ist oder doch anders 😉
        Aber ja: Irgendwas ist da zwischen mir und Koriander nicht in Ordnung …

        • Antworten
          Gabi
          25. November 2017 um 13:30

          Ein bedauernswertes Schicksal 😉

    Kommentieren