Piecrust (süße Teighülle für Pie)

Dieser Teig ist eine Eigenentwicklung: Ich finde ihn leckerer als den klassischen Teig und einfacher zu verarbeiten ist er auch, denn er enthält Butter und Pflanzenfett, dazu etwas Zucker.

Piecrust (süße Teighülle für Pie)

portionen ergibt 1 - 2 Kuchen

Zutaten

360 g Mehl
50 g Zucker
90 g kalte Margarine
90 g kaltes Pflanzenfett (Palmin Soft, Crisco o.ä.)
1 Eigelb
5 - 8 EL Eiswasser
 
 

Zubereitung

Mehl, Zucker und das gesamte Fett in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel solange zerdrücken und verrühren, bis sich eine feinkrümelige Masse ergibt.

Eiswasser löffelweise dazugeben, mit der Gabel unterarbeiten, bis der Teig gerade zusammenhält. Mit der Hand sehr kurz durchkneten - keinesfalls zu lange, das macht den Teig hart und er verliert seinen "blättrigen" Charakter.

Eine Stunde kalt stellen. Anschließend zwischen Backpapier oder Plastikfolie ausrollen - das macht es auch einfacher, den Teig in die Form zu bekommen (einfach umdrehen und auflegen).

Falls Vorbacken notwendig ist: Die Piecrust mit Trockenerbsen oder anderen Hülsenfrüchten beschweren (vorher mit Pergamentpapier abdecken) und bei 180 Grad etwa 15 - 20 Minuten hellbraun backen.
Die Menge ergibt zwei einfache Piecrusts (24 - 26 cm) oder eine doppelte, gedeckte. Eventuelle Teigreste lassen sich prima ausstechen und als Verzierung für den Teigdeckel benutzen. Einen Schritt-für-Schritt-Workshop zu diesem Teig finden Sie übrigens hier.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,29/5 Sternen von 14 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 17.566 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

5 Kommentare

  1. Meggie sagt:

    Hallo

    Kaltes Pflanzenfett.. Kann man da auch Rapsöl benutzen etc. also kaltes flüssiges Pflanzenfett or muss es kaltes festes Pflanzenfett sein?

    Kalte Margarine bedeutet jetzt gekühlte Margarine or einfach festes also kein flüssige Margarine? ( Zb.:Also kann auch draußen für 1 Stunde stehen bis es verarbeitet wird)

    Pergamentpapier? ISt das Backpapier gemeint?

    • gfra sagt:

      Pflanzenfett ist NICHT Pflanzenöl und kalt ist, naja, kalt aus dem Kühlschrank. Zum Bedecken des Teiges kann man Pargamentpapier oder Backpapier nehmen.

  2. Stephanie sagt:

    War sehr lecker, aber viel zu wenig Teig für eine doppelte Piecrust bei einer 28cm Springform, selbst wenn man ihn extrem dünn ausrollt. Mein „Deckel“ hatte ärgerlicherweise lauter Löcher aus Mangel an Teig. Beim nächsten Mal mach ich sicher doppelt so viel.

  3. julia sagt:

    kann man denn auch palmin soft verwenden?

  4. Morgain sagt:

    Hi, diese Piecrust habe ich für den Rosinenpie verwendet und was soll ich sagen: sehr lecker!
    Zu anderen Früchte-Pies (Apple-Pie) passt der klassische ungezuckerte meiner Meinung nach besser, das hebt den Kontrast von süß und salzig besonders gut hervor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.