Wedding Cakes

Coconut Wedding Cake (Kokosnussboden)

Dieser stabile Kokosnuss-Grundteig lässt sich mit Batida tränken und mit Ananassahne dekorieren oder füllen.

Coconut Wedding Cake (Kokosnussboden)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,00/5 Sternen von 5 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 3 Böden

Dieser stabile Kokosnuss-Grundteig lässt sich mit Batida tränken und mit Ananassahne dekorieren oder füllen.

Zutaten

  • 900 g weißer Zucker
  • 300 g Margarine
  • 275 ml Öl
  • 12 Eier, getrennt
  • je 2 EL Vanillesirup & Kokossirup (Monin etc.)
  • 750 g Mehl
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 500 ml Buttermilch
  • 400 g Kokosraspel

Zubereitung

1

Drei Springformen (18, 24, 28 cm) fetten, Backofen auf 180 Grad (Heissluft 160) vorheizen. Zucker, Öl, Margarine, Eigelb, Sirup in einer sehr großen Schüssel (Küchenmaschine) schaumig rühren. Eiweiß in einer extra Schüssel steif schlagen. Unter die Eigelbmasse Mehl, Backpulver, Natron abwechselnd mit der Buttermilch rühren, zuletzt Kokosraspel einarbeiten. Den Eischnee unterheben. Teig in Formen füllen und 50 bis 75 Minuten, je nach Größe, backen.

Notizen

Foto: © Brothanek Foto - Fotolia.com

(insgesamt 779 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren