Finger Food

Onion Bacon Rings (Zwiebelringe mit Speck)

USA-Rezept für Bacon wrapped Onion Rings

Zwiebelringe in Speck gewickelt, überkrustet mit süß-scharfer Barbecuesauce: Falls ihr mal einen tollen Snack mit typischen USA-Zutaten servieren wollt, bereitet diese Häppchen zu. Ihr müsst allerdings etwas Zeit für die Zubereitung mitbringen!

Kennt ihr das? Es gibt so Rezepte, die springen einen gerade zu an.  Ob nun wegen eines fantastischen Foodfotos oder weil man die Zutatenliste liest und einem dabei das Wasser im Mund zusammen läuft. Also bitte: Das Fotofoto bekommt ihr hier und ansonsten sage ich nur Zwiebel, BBQ-Sauce, Speck!


Tscha.

Pleiten, Pech & Pannen – naja, fast

Die Realität hat dann meine hohen Erwartungen nicht erfüllt. Doch, die knusprigen, pikanten Happen schmeckten nicht schlecht. Eigentlich sogar richtig gut. Aber zubereiten wie im Original werde ich die nicht mehr 😉 Denn was für ein elendes Gefummele und Geschmiere, den Speck um die saucigen Zwiebelringe zu wickeln! Ne halbe Stunde habe ich sicherlich für die Zwei-Personen-Portion gebraucht und dann mussten die Dinger auch noch fast 45 Minuten in den Ofen. Mehr als eine Stunde Arbeit für ein paar Häppchen? Kann man machen, muss man nicht machen… Denn in wesentlich kürzerer Zeit habe ich auch ein richtiges Essen fertig, zum Beispiel One Pot Mac and Cheese, Hot Tuna Sandwiches, Sweet Potato Peanut Soup oder Mexican Baked Fish!


Onion Bacon Rings (Zwiebelringe mit Speck)

Aber lasst euch nicht abhalten, wenn ihr mal einen leckeren, außergewöhnlichen Snack  servieren möchtet. Und vielleicht seid ihr ja auch geschickter beim Speck wickeln als ich oder habt Baconstreifen, die nicht schon beim Anschauen verdröseln oder auseinander fallen! Und wiederholt meinen Fehler nicht, wie im Original verlangt, die Ringe schon vor dem Einwickeln mit Sauce zu bepinseln – ich habe unten also in der Anleitung die Reihenfolge etwas verändert.

Onion Bacon Rings (Zwiebelringe mit Speck)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
Snacks American
Von gfra Ergibt: 2 Portionen

Zwiebelringe in Speck gewickelt, überkrustet mit süß-scharfer Barbecuesauce: Falls ihr mal einen tollen Snack mit typischen USA-Zutaten servieren wollt, bereitet diese Häppchen zu. Ihr müsst allerdings etwas Zeit für die Zubereitung mitbringen!

Zutaten

  • 2 Gemüsezwiebeln
  • ca. 20 Scheiben Bacon / Frühstücksspeck
  • 4 EL rauchige BBQ-Sauce
  • 4 EL Honig
  • 1 - 2 EL scharfe Chilisauce (zB. Sriracha)
  • 1 EL Cajun-Gewürzmischung (optional)

Zubereitung

1

Die Zwiebeln pellen und in knapp 1 cm breite Scheiben schneiden. Die oberen Enden der Zwiebel und das Innere der Ringe anderweitig verwenden, so dass man etwa 10 bis 15 schöne Ringe übrig behält.

2

Die Saucenzutaten in einer flachen Schüssel verrühren. Die Zwiebelringe mit 1 bis 2 Baconscheiben fest umwickeln, anschließend in der Sauce wenden.

3

Entweder auf dem Grill bei mittlerer Hitze (160 Grad) etwa 30 bis 40 Minuten garen oder im Backofen auf das Rost legen (Blech mit Papier unterlegen). Sofort nach dem Backen heiß servieren.

Zutaten für Onion Bacon Rings (Zwiebelringe mit Speck)

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.

Vielleicht interessiert dich auch:

8 Kommentare

  • Antworten
    Sebastian
    19. März 2021 um 23:36

    Das ist bisher mein Lieblingsrezept 🙂

  • Antworten
    Stephan Junge
    17. März 2021 um 18:34

    Das sieht super lecker aus!!

  • Antworten
    Gaby
    28. Februar 2021 um 15:02

    Das Rezept hört sich super lecker an! Ich bin großer Onion Rings Fan und nach dem american breakfast sind sie immer das nächste MUST HAVE, wenn ich in meine 2. Heimat, nach TEXAS reise. Beim nächsten BBQ werde ich diese Variante ausprobieren.

    • Antworten
      gfra-admin
      28. Februar 2021 um 15:58

      Sind echt lecker, aber in der Herstellung eben etwas aufwändiger…

  • Antworten
    Martina
    24. Februar 2021 um 16:48

    Das Rezept klingt lecker. Aber so schön wie die umwickelten Zwiebelringe aussehen, würde ich trotzdem anstelle von Ringen eher Zwiebelstreifen verwenden. Wickelt sich bestimmt einfacher und es werden dann eben „onion bacon sticks“.

    • Antworten
      gfra-admin
      24. Februar 2021 um 17:25

      Gute Idee – das war wirklich eine elende Arbeit 😉

  • Antworten
    Dirk
    21. Februar 2021 um 10:52

    Ich würde wetten, irgendwo in Pennsylvania hat ein findige Tüftler schon aus einem alten Staubsauger und einem Laubbläser eine Zwiebelring-Baconwickelmaschine gebastelt und betreibt sie in seinem Diner..

    • Antworten
      gfra-admin
      21. Februar 2021 um 19:01

      🙂 Und arbeitet hoffentlich daran, das Ding nach Deutschland zu exportieren…

    Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!