Herzhaftes Frühstück/ Eiergerichte

Easiest Eggs Benedict

Rezept für Eggs Benedict

Eggs Benedict sind ein klassisches Brunchgericht mit English Muffins, Speck, verlorenen Eiern und Hollandaise. Die Zubereitung war mir immer zuviel Arbeit, obwohl ich es superlecker finde. Mit diesem Rezept wirds einfacher, weil alles im Backofen stattfindet.

Ich bin ganz ehrlich: Eggs Benedict finde ich zwar superlecker, aber ich habe sie noch nie zuhause zubereitet. Speck braten, Brötchen toasten, Hollandaise zubereiten und dann noch – Endgegner! – Eier pochieren, so dass sie wachsweich sind? Nee, das sollen sie gerne in der Restaurantküche  machen, aber nicht ich. Hallo, es ist morgens vor dem Frühstück!

Jetzt habe ich allerdings ein Rezept entdeckt (bei Add a Pinch), das den Prozess doch seeeeehr vereinfacht, weil er sich vom Herd in den Backofen verlagert. Und weil alles fast gleichzeitig gegart  wird und, ähem, bei mir auch fertige Sauce Hollandaise zum Einsatz kommt. Damit werden Eggs Benedict zum Frühstück oder Osterbrunch für sechs Personen nun viel machbarer – und schmecken tun sie ausgezeichnet. Damit sind sie doch genau der richtige Kandidat für #leckeresfürjedentag, denn bei der Bloggeraktion geht es im April um Frühstücksideen. Ganz viele weitere davon findet ihr also unten unter dem Rezept!

Eggs Benedict aus dem Backofen

Woher stammen Eggs Benedict?

Eggs Benedict sind ein berühmtes Frühstücksgericht der US-Küche und zum Ursprung existieren laut Taste of Home gleich mehrere Theorien. Zum einen soll Chef Charles Ranhofer die Kreation 1860 im Delmonicos Restaurant in Lower Manhattan seiner geschätzten Stammkundin Mrs. LeGrand Benedict erstmals serviert haben. Aber auch das Waldorf Astoria erhebt Ansprüche: Hier soll Küchenchef Oskar Tschirsky in den 1890ern den seltsamen Wunsch eines Lemuel Benedict in ein extrem leckeres Frühstücksgericht verwandelt haben.

Die Zutaten sind jedenfalls unumstritten: English Muffins, pochierte Eier, Hollandaise und Canadian Bacon. Letzterer  sieht aus wie eine Scheibe vom Kotelett (also mehr Mageranteil, nicht von Fett durchzogen). Manchmal bekommt man ihn hier als „English Bacon“, ihr könnt aber auch normalen Frühstücksspeck nehmen.

Rezept für Eggs Benedict

Easiest Eggs Benedict

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,50/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
Frühstück American
Von gfra Serves: 6

Dieses klassische Brunchgericht mit English Muffins, Speck, verlorenen Eiern und Hollandaise war mir immer zuviel Arbeit, obwohl ich es superlecker finde. Mit diesem Rezept wird die Zubereitung absolut vereinfacht, weil sie im Backofen stattfindet. Zur Zubereitung benötigt ihr ein Backblech mit Rost darüber und eine 6-er oder 12-er Muffinform.

Zutaten

  • 12 Scheiben "Canadian Bacon" (mit mehr Magerfleisch-Anteil, normaler Frühstücksspeck geht aber auch)
  • 3 Toastbrötchen (Toasties, English Muffins)
  • 1 EL Butter
  • 6 Eier
  • 250 g Hollandaise (aus der Packung)

Zubereitung

1

Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen, den Rost darüber platzieren. Die Speckscheiben eng nebeneinander auf das Rost platzieren und auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben (ca. 5 Minuten).

2

Toastbrötchen durchschneiden und jeweils auf der Schnittseite leicht buttern.

3

Muffinform ausfetten und jeweils 2 EL Wasser in 6 Vertiefungen geben, vorsichtig jeweils ein Ei hineinschlagen (das Eigelb sollte nicht kaputt gehen). Hollandaise auf dem herd bei geringer Stufe erwärmen

4

Nach fünf Minuten Rost mit dem Speck aus dem Ofen holen, Muffinform und Toasties ebenfalls daruf stellen, alles wieder in den Ofen zurück stellen. Nach höchsten 9 bis 10 Minuten sollten der Speck und die Toasties braun, die Eier wachsweich sein.

5

Zum Servieren jeweils eine Brötchenhälfte auf den Teller geben, Speck obenauf legen. Mit einem Spatel vorsichtig je ein Ei aus der Muffinform nehmen, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen, auf den Speck legen und mit etwas Sauce beträufeln. Sofort servieren.

Notizen

Wenn ihr mit Heißluft arbeitet, könnt ihr auch gleich die doppelte Menge auf zwei Etagen zubereiten. Die Temperatur beträgt dann 180 Grad.

Mehr Frühstücksideen? Schaut mal hier vorbei:

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Gefüllter Hefekranz mit Himbeeren & Mandeln
Martina von ninamanie mit Eier im Glas
Sonja von fluffig & hart mit glutenfreie Käsemuffins
Simone von zimtkringel mit Salzstangerl
Bettina von homemade & baked mit Pinke gefüllte Eier
Britta von Brittas Kochbuch mit Crumpets – Englische Frühstückpfannkuchen
Regina von bistroglobal.de mit Erdbeer-Tarte
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Einfache Franzbrötchen
Sylvia von Brotwein mit Kartoffelbrötchen Rezept
Marie von Fausba mit Herzhafte Eierwraps
Volker von Volkermampft mit Bärlauch Muffins zum Osterfrühstück

16 Comments

  • Reply
    Kathrina
    5. April 2023 at 8:01

    Das sieht so gut aus. Ich habe vor Ewigkeiten mal Eier pochiert, aber deine Version klingt ja super einfach. Das wird auf jeden Fall probiert.

  • Reply
    Marie von Fausba
    4. April 2023 at 18:28

    Liebe Gabi,
    dein Easiest Eggs Benedict sieht super aus.
    Da ich kein Fleisch esse und es ohne Bacon nicht das gleiche ich, begnüge ich mich mit deinen Bilder. 😉
    Liebe Grüße sendet Marie

  • Reply
    Britta
    3. April 2023 at 8:49

    Boah, bist Du gemein! Das sieht so toll aus. Ehrlich gesagt, habe ich Eggs Benedict noch nie gegessen, aber die können ja nur lecker sein. Jetzt könnte ich mich auch mal dranbegeben. Super, wenn der Backofen fast die ganze Arbeit übernimmt.

    Liebe Grüße
    Britta

  • Reply
    Brotwein
    2. April 2023 at 15:23

    Ich liebe Eggs Benedict. Aber nachdem sie sehr gehaltvoll sind, gibt es sie nur ganz selten und eher auswärts. Schöne Idee mit den Eiern im Backofen. Das sieht wirklich viel einfacher aus als für 6 Personen die Eier zu pochieren.
    Viele Grüße Sylvia

  • Reply
    Martina
    2. April 2023 at 15:14

    Oh klasse! So werde ich sie auch mal ausprobieren! Ich liebe Eggs Benedict!
    Danke für das Rezept!
    Liebste Grüße von Martina

  • Reply
    Zoe von fluffig&hart
    2. April 2023 at 12:27

    Die Idee mit dem Ofen gefällt mir, vor allem für mehrere Personen, wie Du schreibst.

  • Reply
    Caroline | Linal's Backhimmel
    2. April 2023 at 11:57

    Ich muss gestehen, dass ich Eggs Benedict noch nie probiert habe, aber wenn ich deine leckere Variante hier sehe, muss ich das unbedingt bald ändern!
    Liebe Grüße
    Caroline

  • Reply
    Simone von zimtkringel
    2. April 2023 at 10:53

    Yesssss, endlich eine Zubereitungsart, die mir entgegen kommt. Mir ging es nämlich, wie dir: Ich esse Eggs Benedict unheimlich gerne. Ich steh eh auf Hollandaise. Aber alles einzeln zubereiten…och nö. Die Ofenvariante klau ich jetzt einfach.

  • Reply
    Bettina
    2. April 2023 at 10:52

    Eggs Benedict mag ich so gerne, aber es gibt sie bei und quasi nie, da ich den Aufwand scheue. Aber deine Variante aus dem Ofen ist ja mal genial, so muss ich es mal ausprobieren 🙂 Und Bacon im Ofen hab ich schon öfters gemacht, der wird richtig schön knusprig.

  • Reply
    Regina
    2. April 2023 at 10:09

    Das ist einen super Idee für die „Eggs Benedict“ – ab in den Ofen mit den Eiern!

    • Reply
      gfra-admin
      2. April 2023 at 10:10

      Genau – pochierte Eier kann ich nämlich echt nicht, die gehen immer kaputt!

  • Reply
    Erdbeer-Tarte - Bistro Global
    2. April 2023 at 9:46

    […] Gabi von USA kulinarisch mit: Easiest Eggs Benedict […]

  • Reply
    Crumpets – Englische Frühstückspfannkuchen | Brittas Kochbuch
    2. April 2023 at 9:02

    […] Gabi von USA kulinarisch mit Easiest Eggs Benedict […]

  • Reply
    Kartoffelbrötchen Rezept - Brotwein
    2. April 2023 at 9:01

    […] von Brittas Kochbuch mit Crumpets – Englische Frühstückpfannkuchen Gabi von USA kulinarisch mit Easiest Eggs Benedict Regina von bistroglobal.de mit Erdbeer-Tarte Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit […]

  • Reply
    Bärlauch-Muffins zum Osterfrühstück | volkermampft
    2. April 2023 at 9:01

    […] Brittas Kochbuch mit Crumpets – Englische Frühstückpfannkuchen Gabi von USA kulinarisch mit Easiest Eggs Benedict Regina von bistroglobal.de mit Erdbeer-Tarte Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit […]

  • Reply
    Eier im Glas - eine leckere Brunch-Idee, nicht nur zu Ostern - Ninamanie
    2. April 2023 at 9:00

    […] Gabi von USA kulinarisch mit: Easiest Eggs Benedict […]

Leave a Reply