Brunch-Rezepte/ Ostern

Die 10 besten USA-Rezepte zum (Oster-)Brunch

USA Rezepte zum Osterbrunch

Gemütlich sonntags oder an Feiertagen zusammen frühstücken: Die besten herzhaften und süßen USA Rezepte zum Osterbrunch habe ich für euch in diesem Artikel zusammen gestellt.

Ostern – ob nun am Ostersonntag oder -Montag – ist so ein klassischer “Brunch Day”. Da möchte niemand früh aufstehen und stattdessen lieber gemütlich in den Tag starten. Nämlich mit einem ausgedehnten späteren Frühstück, bei dem mit Familie und Freunden zusammen sitzt. Und sich so lange mit Süßem und Herzhaftem satt isst, dass das Mittagessen anschließend ausfällt! Hier findet ihr die besten USA Rezepte zum Osterbrunch, wenn ihr euch das Vergnügen auch gönnen möchtet!


Woher kommt das Konzept “Brunch”?

“Doing Brunch” – also ausgedehnt frühstücken-lunchen am Sonntag – wurde in den USA bereits in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ausgesprochen populär.  Und zwar dadurch, dass Hollywood-Stars auf ihren transkontinentalen Zugreisen den Aufenthalt in Chicago für eine ausgedehnte spätmorgendliche Pause nutzten. Weil Restaurants Sonntags oft geschlossen hatten, füllten Hotels die Lücke und veranstalteten Brunch, bei dem sie  herzhafte Frühstücks- und Mittagsgerichte servierten  – ich sag nur Chicken & Biscuit Waffles (Rezept hier).

Rezept für Waffle with Chicken / Waffeln mit Huhn

Auch zuvor kannte man in England schon ausgedehnte, späte “Hunt Breakfasts”  für Jagdgesellschaften oder spätes Frühstücken der Katholiken nach der Sonntagsmesse. Mit den Filmstars aber kam die Popularität und der (zunächst skandalöse) Trend, sich dabei alkoholische Cocktails wie Bloody Mary oder Mimosas zu genehmigen. Und als nach dem zweiten Weltkrieg immer mehr Frauen bezahlte Jobs annahmen, bot der Sunday Brunch eine willkommene Pause vom Essen-machen-müssen.


USA-Rezepte für den Osterbrunch

Wann (und wo) brunchen die US-Amerikaner?

Dazu hat die Washington Post eine sehr schöne Grafik: Samstage und vor allem Sonntage sind (logischerweise) die beliebtesten Tage für einen Brunch im Restaurant. Im Jahresdurchschnitt gibt es zwei absolute Spitzen: Ostern und Muttertag – was sagt Wertschätzung besser, als Mama zu “bottomless mimosas” einzuladen, wie es so im Artikel schön heisst. Regional ist das Brunchen vor allem an den Küsten bei einer eher wohlhabenden Klientel verbreitet – der Mittelwesten und industrielle Regionen sind dagegen (im wahrsten Sinne des Wortes) Hinterland. Brunch wird übrigens gar nicht so häufig als Buffet serviert, wie man denken könnte – man bestellt stattdessen vom Brunch Menu, das Drinkpaket gibts manchmal als extra Option.

Die besten USA Rezepte zum Osterbrunch

Zum (Oster-)Brunch, ob nun nach deutscher oder us-amerikanischer Art, gehören immer süße Spezialitäten und herzhafte (Eier-)Speisen. Meist suche ich mir aus der Liste unten ein herzhaftes, warmes Gericht aus. Dazu gibts dann noch Marmeladen, Frischkäseaufstriche oder Dipps, eine Käseplatte und für die Vitamine einen Obstteller. Und natürlich Kaffee, Säfte und Wasser – wer möchte, kann auch noch Smoothies zubereiten.

Tipp: Weil bei unserem Osterbrunch immer etwa 20 Gäste auftauchen, verteilen wir vorab die Aufgaben. Der eine ist für den Aufschnitt zuständig, die andere backt Osterzopf, jemand bringt gekochte Eier oder Sekt mit – mehr Anregungen unten. Und der Gastgeber deckt eigentlich nur den Tisch und sorgt für Kaffee, Butter und Marmeladen. So hat keiner zu viel Arbeit!

2 Kommentare

  • Antworten
    Ein Dekoherzal in Bergen
    16. April 2022 um 0:33

    OHHHHH da könnt i mi reinsetzen soooo lecker schaut des aus,,,
    super gmacht,,,

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    • Antworten
      gfra-admin
      16. April 2022 um 7:39

      Danke, Birgit!

    Kommentieren