Der Süden/ Fried Chicken

Chicken and Biscuit Waffles (Waffeln mit Fried Chicken)

Das ist wieder so eine typisch-us-amerikanische Kombination aus süß und salzig: Waffeln, gerne mit Butter und Sirup begossen, werden serviert mit einem Stück ausgebackenem Huhn (siehe hier). Zum Ursprung des Gerichts gibt es viele Deutungen und es soll wahlweise in Harlem, Maryland oder Savannah erstmals auf den Tisch gekommen sein. Sicher ist: Die Kombination schmeckt großartig und ergibt mit einem Cole Slaw oder Salat dazu eine komplette Mahlzeit. Das besondere an diesem Rezept hier sind die Waffeln: Sie bestehen aus einem Biscuitteig, der im Waffeleisen ausgebacken wird – denn auch Chicken und Biscuits sind ein Traditionsgericht der Südstaatenküche.

Chicken and Biscuit Waffles (Waffeln mit Fried Chicken)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,67/5 Sternen von 6 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 Portionen

Die US-Amerikaner mögen die Kombination süß und salzig: Insofern ist es dort auch nicht ungewöhnlich, Waffeln mit gebratenem Huhn zu kombinieren.

Zutaten

  • Für das Hühnchen:
  • 2 gr. Hühnerbrustfilets, ca. 500 g
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver
  • 250 ml Buttermilch
  • 75 - 100 g Mehl
  • Öl zum Ausbacken
  • Für die Biscuit-Waffeln:
  • 200 g Mehl
  • je 1/2 TL Backpulver und Natron
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • Prise Pfeffer
  • 65 g Butter, kalt
  • 250 ml Buttermilch
  • Zum Servieren:
  • Cole Slaw oder Rucola-Salat mit Honig-Senf-Dressing
  • Ahornsirup und Butter

Zubereitung

1

Die beiden Hühnerbrüste jeweils quer in zwei Stücke schneiden und zwischen Plastikfolie mit einem Fleischklopfer platt klopfen. Kräftig würzen (wer mag, kann auch zusätzlich Selleriesalz oder Knoblauchsalz verwenden). Dann jedes Stück in Buttermilch tauchen und im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln.

2

Das Öl erhitzen und die Hühnchenstücke darin etwa sechs bis acht Minuten goldbraun ausbacken, im Ofen bei 100 Grad warm stellen.

3

Für die Biscuits das Mehl mit Treibmittel, Zucker, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Die Butter dazu geben und mit einer Gabel in das Mehl drücken, bis nur noch ganz feine Partikel zu sehen sind. Die Buttermilch hinein schütten und alles schnell mit der Gabel zu einem Teig vermengen, der durchaus noch etwas klumpig sein darf.

4

Waffeleisen vorheizen und jeweils ein Viertel des Teiges hellbraun ausbacken.

5

Je eine Waffel mit einem Stück Huhn servieren, Sirup und Butter getrennt reichen, ebenso den Salat.

Notizen

Mehr Fried Chicken Rezepte gewünscht? Es gibt dafür hier eine eigene Rubrik hier bei USA-K!

(insgesamt 9.987 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

3 Kommentare

  • Antworten
    Stouten Nicole
    23. Oktober 2017 um 20:57

    Hab das Gericht heute ausprobiert war sehr lecker und ab heute liebe ich Waffeln mit Sirup und Butter.

    • Antworten
      gfra-admin
      24. Oktober 2017 um 6:34

      Ja, klingt komisch, ne, aber schmeckt 🙂

  • Antworten
    Holzkohlegriller
    1. Mai 2016 um 23:46

    Super Interessante Kombination 🙂
    Muss ich auf jeden Fall mal versuchen.

    Und übrigens: toller blog!

  • Kommentieren