French Toast Casserole (Arme-Ritter-Auflauf)

Dieser Auflauf schmeckt wirklich wie French Toast - aber lässt sich viel arbeitssparender für viele Gäste zubereiten. Ich finde den Guss etwas fade und habe ihn mit etwas Zimt angereichert.

French Toast Casserole (Arme-Ritter-Auflauf)

portionen ergibt 12 Portionen

Zutaten

16 Scheiben Sandwich-Toast (oder altbackenes Baguette)
225 g Frischkäse (auch Low-Fat geht)
8 große Eier
325 ml Milch
150 ml Sahne
125 ml Ahornsirup
1/2 Paket Vanillezucker
zum Garnieren: frisches Obst, Puderzucker, Ahornsirup
 
 

Zubereitung

Das Brot in mundgerechte Würfel schneiden oder Scheiben halbieren. In eine große, gebutterte Auflaufform geben - ich schichte das immer dachziegelartig übereinander.

Den Frischkäse mit dem Mixer nach und nach in einer großen Schüssel mit den Eiern verschlagen. Milch, Sahne, Ahornsirup und Vanillezucker (nach Wunsch auch Zimt) einrühren. Diese Masse über das Brot gießen, mit Folie abdecken und einige Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Den Auflauf am nächsten Morgen 30 Minuten lang auf Raumtemperatur kommen lassen. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Etwa 45 Minuten lang hellbraun backen.

Den French Toast Auflaufe in Portionen schneiden, noch warm servieren und dabei mit Puderzucker, frischem Obst und weiterem Ahornsirup garnieren.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,65/5 Sternen von 17 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 4.775 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

8 Kommentare

  1. TatsiKatzi sagt:

    Dieser Auflauf ist der absolute Knaller! Wer ihn noch nicht gegessen hat, muss ihn unbedingt probieren!!! Durch die Vorbereitung am Abend zuvor, bleibt auch mehr Zeit für die Gäste oder zum Schlafen 🙂 komplett stressfreies, leckeres Essen in windeseile! wirklich mein favorite :*

  2. Mohnkatzerl sagt:

    Hallo!

    Das Rezept klingt toll, French-Toast-Auflauf! Das ist der Knaller, muss ich unbedingt probieren. Ich wollte nur vorher Mal nachfragen, ob man statt Ahornsirup eventuell auch etwas anderes nehmen kann. Sirup einer anderen Geschmacksrichtung vielleicht?
    Wenn nichts anderes passt, probier ich das, aber ich bin allgemein kein so großer Fan von Ahornsirup.

    Vielen Dank schon im Voraus,
    Nichts anbrennen lassen! 😉

    Lg

  3. morgan sagt:

    Hatte noch trockene Brioche über, die keiner essen wollte und hab gestern das Rezept damit versucht.
    Sehr lecker!!!
    Und stopft ganz schön…

  4. Kiki sagt:

    Super lecker, einfach delicious

  5. Uschi76 sagt:

    Sehr, sehr lecker, lässt sich wunderbar vorbereiten……ich mache immer noch ein wenig Zimt mit in die Masse.

    LG

  6. LiaLani81 sagt:

    Sehr lecker! Und sehr einfach zuzubereiten! Das perfekte Fruehstueck fuer Familie und Freunde… Both Thumbs up!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.