Rhubarb Strawberry Cheesecake Hand Pies (Mini-Pies)

Fotos von Miniatur-Gebäcken wecken in mir immer unbändige Lust, sie nachzubacken (siehe hier, hier, hier oder hier). Sind sie nicht niedlich? Und so klein! Ein Kuchenhapps - und daher letztlich viel weniger figurschädigend als ihre großen Schwestern und Brüder... Obwohl: Ich esse dann meist zwei oder drei - und dann ist nix mehr mit figurfreundlich ;-)


Freizeitfreundlich sind solche Minibackwerke übrigens auch nicht. Falls Ihr es noch nicht ausprobiert habt: Man kann besser einen einzigen großen Pie anfertigen als ein Dutzend solcher handlicher Hand Pies, bei denen man dann eben auch ein dutzend Mal Teig ausrollt, Teigkreise aussticht und füllt. Ich hatte nach einer halben Stunde genug und habe den Prozess verkürzt: Nachdem ich 12 Hand Pies (Foto unten) fertig hatte, habe ich den Rest zu vier Mini Pies im Stars & Stripe-Muster (Foto oben) verarbeitet. Eigentlich ergibt das Rezept 24 Hand Pies.

Fertige Rhubarb Hand Pies

Zutaten

Für den Teig:
400 g Mehl
50 g Zucker
Prise Salz
200 g Butter (eiskalt, 30 Minuten in den Tiefkühler legen)
2 Eigelb
4 - 5 EL Wasser (sehr kalt)

Für die Fruchtfüllung:
100 g Erdbeeren
100 g Rhabarber
2 - 4 EL Zucker (nach Geschmack)
2 + 1 EL Weißwein
1 TL Vanille-Puddingpulver

Für die Frischkäsemasse:
100 g Frischkäse
1 EL Vanillesirup
1 EL Zucker
1 Eiweiß
1 TL Speisestärke

Zum Bestreichen:
1 Eigelb, verquirlt mit 1 EL Wasser

portionen ergibt 24 Hand Pies

 
 

Zubereitung

Mehl, Zucker und Salz in einer ausreichend großen Schüssel vermischen. Die eiskalte Butter mit einer groben Reibe hinein reiben (oder in feine Würfel schneiden). Das Eigelb und Wasser obenauf geben. Alles mit einer Gabel (oder mit den Fingern) schnell zu einem Ballen verkneten verkneten. In Folie gewickelt kalt stellen.

Für die Fruchtfüllung Erdbeeren und Rhabarber sehr fein schneiden und mit 2 EL Wein und Zucker etwa 10 Minuten gar kochen. Dann mit dem angerührten Puddingpulver binden, erkalten lassen. Die Zutaten für die Frischkäsemasse in einem Schüsselchen verrühren, ebenfalls kalt stellen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in etwa 2 bis 3 mm dünne Platten ausrollen. Kleinere (etwa 8 cm) und größere (9 cm) Kreise ausstechen. In die größeren in der Mitte ein Kreuz einschneiden. Auf die kleineren Kreise einen knappen Teelöffel Frischkäsefüllung setzen, obenauf einen knappen Teelöffel Fruchtfüllung - nicht zu viel, sonst läuft es aus!



Jeweils einen größeren Teigkreis (die mit dem Kreuz) auf einen kleineren legen und rundherum mit einer Gabel sehr festdrücken.



Zwei Backbleche mit Backpapier belegen, die gefüllten Hand Pies mit ausreichend Abstand darauf legen. Vorsichtig mit Eigelb bestreichen und mit etwas braunem Zucker bestreuen.



Den Backofen auf 205 Grad vorheizen und die Pies auf der zweiten Schiene von unten etwa 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

Alternative für faulere Bäcker: Mit dem Teig Torteletteförmchen auslegen, einen EL Frischkäse- und 2 EL Fruchtfüllung hineingeben und dekorative Teigstreifen oder Teigdeckel obenauf legen. Die Backzeit beträgt dann bei 190 Grad etwa 20 bis 25 Minuten. Und für noch Bequemere: Statt selbst gekochter Fruchtfülle geht auch Marmelade oder rote Grütze.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 2.741 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  1. Jutta sagt:

    Meine ersten Hand Pies. Total lecker und einfach herzustellen. Etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.