Pies & Piefüllungen

Maple Pecan Pies (Mini-Pecannuss-Kuchen)

Maple Pecan-Pies

Pecan Pies sind supersüß? Nicht unbedingt! Diese Version mit reichlich Nüssen und Ahornsirup auf fast ungesüßtem Pie-Teig überzeugt mich wirklich. Unbedingte Nachbackempfehlung!

Maple Pecan Pies (Mini-Pecannuss-Kuchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,67/5 Sternen von 6 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 - 6 kl. oder 1 gr. Pie

Pecan Pies sind supersüß? Nicht unbedingt! Diese Version mit reichlich Nüssen und Ahornsirup auf fast ungesüßtem Pie-Teig überzeugt mich wirklich. Unbedingte Nachbackempfehlung!

Zutaten

  • für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 20 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 50 g Pflanzenfett (Palmin Soft o.ä.)
  • 1 Eigelb
  • 4 - 6 EL Eiswasser
  • für die Füllung:
  • 80 g brauner Zucker
  • 70 ml Ahornsirup
  • 1 TL Vanillesirup
  • 2 Eier
  • 30 g Butter (geschmolzen)
  • 1 EL Rum
  • 200 g Nüsse (nur Pecans oder gemischt mit Walnüssen, Haselnüssen, Mandeln)für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 20 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 50 g Pflanzenfett (Palmin Soft o.ä.)
  • 1 Eigelb
  • 4 - 6 EL Eiswasser
  • für die Füllung:
  • 80 g brauner Zucker
  • 70 ml Ahornsirup
  • 1 TL Vanillesirup
  • 2 Eier
  • 30 g Butter (geschmolzen)
  • 1 EL Rum
  • 200 g Nüsse (nur Pecans oder gemischt mit Walnüssen, Haselnüssen, Mandeln)

Zubereitung

1

Die Zutaten für den Teig nach dieser Anleitung zu einem Pieteig verarbeiten. In Plastikfolie wickeln und mindestens eine Stunde kalt stellen.

2

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Vier bis sechs kleine metallene Pieförmchen (8 bis 10 cm Durchmesser) leicht mit Butter ausstreichen. Den Pie-Teig dünn ausrollen und die Förmchen damit auslegen. Backpapier in passende Größe zerschneiden, zerknüllen und auf den Teig drücken, dann Förmchen mit Backerbsen oder anderen trockenen Hülsenfrüchten füllen. Zehn Minuten im Backofen blind backen (bei Porzellanförmchen sind es fünf Minuten mehr, bei einer großen Form zehn Minuten).

3

Währenddessen die Füllung herstellen: Alle Zutaten (bis auf die Nüsse) gut verschlagen, dann die Nüsse unterheben.

4

Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze zurück regeln. Vorgebackene Törtchen aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Backbohnen entfernen. Füllung auf die heißen Teigböden verteilen und Pies zurück in den Ofen stellen. Weitere 15 bis 20 Minuten hellbraun backen (große Form 30 bis 35 Minuten).

5

Die Zutaten für den Teig nach dieser Anleitung zu einem Pieteig verarbeiten. In Plastikfolie wickeln und mindestens eine Stunde kalt stellen.

6

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Vier bis sechs kleine metallene Pieförmchen (8 bis 10 cm Durchmesser) leicht mit Butter ausstreichen. Den Pie-Teig dünn ausrollen und die Förmchen damit auslegen. Backpapier in passende Größe zerschneiden, zerknüllen und auf den Teig drücken, dann Förmchen mit Backerbsen oder anderen trockenen Hülsenfrüchten füllen. Zehn Minuten im Backofen blind backen (bei Porzellanförmchen sind es fünf Minuten mehr, bei einer großen Form zehn Minuten).

7

Währenddessen die Füllung herstellen: Alle Zutaten (bis auf die Nüsse) gut verschlagen, dann die Nüsse unterheben.

8

Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze zurück regeln. Vorgebackene Törtchen aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Backbohnen entfernen. Füllung auf die heißen Teigböden verteilen und Pies zurück in den Ofen stellen. Weitere 15 bis 20 Minuten hellbraun backen (große Form 30 bis 35 Minuten).

Notizen

Kleine Pies finde ich optisch viel hübscher als großer - aber sie machen in der Herstellung auch ungleich mehr Arbeit. Wenn Sie nur eine Form füllen möchten, verwenden Sie eine 24er Pieform aus Glas oder Metall. Tipp: Behalten Sie Pie-Teig über, lässt sich dieser gut einfrieren oder ein paar Tage gekühlt aufbewahren.

(insgesamt 6.262 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren