Pies & Piefüllungen

Pecan-Pie (Nuss-Pie)

Rezept für Pie mit Pekannüssen

Pecan Pie ist einer der ganz typischen Pies aus den US-Südstaaten. Die Füllung besteht aus Nüssen, Eiern und Corn Syrup – einer Zutat, die man in Deutschland leider nicht bekommt. Sie lässt sich ersetzen durch Ahornsirup oder – besser noch – durch hellen Karamell-Sirup von „Grafschafter“. Der dunkle (Rübenkraut) schmeckt ganz anders.

Pecan-Pie (Nuss-Pie)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,57/5 Sternen von 30 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen American
Von gfra Ergibt: 16 Stück

Eine extrem süße und kalorienreiche Angelegenheit aus dem Süden der USA, mit ganz vielen Nüssen und knackigem Biss.

Zutaten

  • einfache Piecrust (nicht vorgebacken - Rezept hier)
  • 300 ml Ahornsirup
  • 150 ml Sahne
  • 50 g Mehl
  • 3 Eier
  • 250 g Pecan-Nüsse (oder Walnüsse)
  • weitere Nüsse zum Verzieren

Zubereitung

1

In einer Schüssel Ahornsirup, Sahne, Mehl und Eier sehr gut verrühren, dann die Nüsse dazugeben. In die mit Teig ausgekleidete Pieform oder Springform (26 bis 28 cm) gießen, weitere Nüsse dekorativ auflegen.

2

Pie zunächst bei 200 Grad zehn Minuten backen lassen, dann bei 175 Grad weitere 30 bis 40 Minuten.

Notizen

Ich habe diese Pies auch schon in Miniaturformat gebacken - schaut einmal hier.

Die besten Rezepte mit Pecan-Nüssen

Möchtet ihr mehr wissen über die Pecan-Nuss? Ich habe einen Infoartikel „Der feine Vetter der Walnuss“ dazu geschrieben, außerdem findet ihr bei USA kulinarisch viele weitere Pecannuss-Rezepte zum Nachbacken und Nachkochen:


6 Kommentare

  • Antworten
    Cae G
    21. Oktober 2020 um 0:07

    Ich bin auch Texanerin und Pecan Pie gehört zur Thanksgiving! Unglaublich lecker. Ich kann bezeugen dass Grafschaften Heller Sirup PERFEKT ist für Pecan Pie! Ich benutze es seit Jahren. Sieht aus und schmeckt wie ein original Texas Pecan Pie ! Yum Yum, indeed !

    • Antworten
      gfra-admin
      21. Oktober 2020 um 0:13

      Danke, Cae – ich werde das jetzt auch nochmal mit diesem Sirup probieren udn neu fotografieren!

  • Antworten
    Clara
    31. August 2017 um 9:49

    Bei mir wurde der Kuchen mit Ahornsirup auch erst nicht fest. Aber dann habe ich Alufolie oben drauf gelegt, damit er nicht zu dunkel wird, und den Kuchen dann so lange drin gelassen, bis er fest war. Das hab ich dann immer mit der Stäbchenprobe überprüft. So 45 Min. länger war er bestimmt drin. Aber er wurde fest und schmeckt sehr gut. 🙂 Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Clara

  • Antworten
    Silva
    14. April 2013 um 21:24

    Leider ist bei mir die Füllung nicht fest geworden. Der Pie war aber oben schon recht dunkel weshalb ich ihn auch nicht länger im Ofen gelassen hätte. Was hab ich falsch gemacht?

    • Antworten
      Steve O
      15. Oktober 2013 um 8:52

      Liebe Silva 🙂

      Als gebürtiger Texaner kann ich Ihnen sagen daß Pecan Pie grundsätzlich ein absoluter Hochgenuss ist… Wenn es richtig gemacht wird!

      Ahornsyrup ist ausnahmslos der falsche Zutat! Klar, suchen wir alle nach Ersatzmöglichkeiten für die Originale die in DE/BRD gar nicht oder nur schwer erhältlich sind. In diesem Fall sprechen wir von „Light Corn Syrup“.

      Angeblich ist „Light Corn Syrup“ mit Grafschafter Goldsaft Hell zu ersetzen & das sogar mit einem tollen Ergebnis.

      http://answers.yahoo.com/question/index?qid=20080809141151AADbWg8

      Ich habe es noch nicht probiert aber zur Weihnachten werde ich dies tun 🙂

      Wünsche Dir Erfolg mit Deinem Vorhaben & stets tolle Backergebnisse!

      Yum yum,

      Steve’O

      • Antworten
        Silva
        7. Februar 2014 um 23:38

        Danke Steve, Deine Antwort habe ich erst heute entdeckt

    Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!