Finger Food/ Pies & Piefüllungen/ Vegetarisches

Red Onion Hand Pies (Mini-Pies mit roten Zwiebeln)

Red Onion Hand Pies

Dass ich eher #teambacken als #teamkochen bin, hatte ich bestimmt schon mal erzählt. Insofern habe ich in meinem Vier-Gang-Häppchen-und-Glas-Menü  zum Red Dinner (ausführlicher Bericht hier) natürlich auch Gebackenes untergebracht – zum einen das Dessert (Blueberry Pavlovas), zum anderen handliche Häppchen mit einer Art Zwiebelmarmelade: Red Onion Hand Pies.

Die waren – sage ich mal so unbescheiden – ein wirklicher Knüller: Süß-salzig-knusprig-weich und gaaanz viel Umami. Insofern mein guter Rat: Macht gleich die doppelte Menge, die Dinger haben die Neigung, einfach so zu verschwinden! Sie lassen sich zudem bestens vorbereiten: Zwiebelfülle (Tage) zuvor vorgaren und auch der Teig verträgt Wartezeit im Kühlschrank.

Red Onion Hand Pies (Mini-Pies mit roten Zwiebeln)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,67/5 Sternen von 3 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 große oder 16 Mini-Pies

Knusprig-würziger Teig, süßlich-scharfe Zwiebelfüllung mit Rotwein: Diese Mini-Pies schmecken genial als Happen zum (besagten) Rotwein. Sie lassen sich gut vorbereiten.

Zutaten

  • Für die Zwiebelfüllung:
  • 2 EL Butter oder Butterschmalz
  • 1 kg rote Zwiebeln, geputzt, in dünnen Ringen
  • 100 ml Ahornsirup
  • 150 ml Rotwein (ich hatte Apothic Red)
  • 1/2 TL Senfkörner
  • Chili, Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • 1 EL (Himbeer-)Essig
  • Für den Teig:
  • 500 g Weizenmehl
  • 250 g Butter, kalt
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • Prise Natron
  • Blättchen von 4 - 6 Zweigen Thymian
  • 2 - 4 EL kaltes Wasser
  • Zum Servieren:
  • Feta oder Ziegenfrischkäse

Zubereitung

1

In einem ausreichend großen Topf (Deckel aufsetzen) Zwiebeln im Fett etwa 10 bis 15 Minuten glasig dünsten, dabei nicht braun werden lassen.

2

Ahornsirup und Rotwein angießen, mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei offenem Topf sirupartig einkochen lassen, etwa zehn Minuten. Mit einem Schuss Essig und eventuell weiterem Salz abschmecken. Beiseite stellen. (Diese Schritte können bis zu einer Woche eher erledigt werden - Zwiebeln dann zB. in einem Einmachglas im Kühlschrank aufbewahren.)

3

Teigzutaten in einer ausreichend großen Schüssel verkneten und dabei nur soviel Wasser zugeben, dass der Teig zusammen hält. Teig in 4 (bzw. 16) Portionen formen und auf Backpapier zu Kreisen ausrollen. Diese (mit Backpapier getrennt) übereinander stapeln, in Folie wickeln und bis zum Backen kalt stellen.

4

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Füllung auf die Teigkreise verteilen, dabei etwa 3 cm Rand freilassen. Rand über die Füllung klappen (darf ruhig etwas unregelmäßig aussehen) und mit Milch bestreichen.

5

25 (kleine Pies) bis 35 Minuten (große Pies) backen, etwas Käse darüber krümeln, heiß oder warm servieren.

Notizen

Weil's weniger Arbeit macht, habe ich 4 große Pies gebacken und diese mit dem Pizzaschneider zerteilt.

(insgesamt 748 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren