Pies & Piefüllungen

Mini Pork Pies (für Zorra zur Teestunde)

Mini ork Pies mit Blätterteighülle

Wenn USA kulinarisch (also ich) den Kochtopf (also Zorra) trifft, dann sind das zusammen mehr als 30 Jahre Bloggen. Quasi ein Seniorinnentreffen, obwohl wir beide kaum 50 sind und aussehen wie höchstens 40  😉  Scherz beiseite: Ich gratuliere Zorra ganz herzlich zu ihrem 15.  Bloggeburtstag. Ich bringe ihr zu diesem Anlass, bei dem sie virtuell einen “very british” Afternoon Tea ausrichtet,  Mini Pork Pies mit. Denn nur Süßkrams geht ja nicht – neben den ganzen Tartes, Scones, Bars sollte auch was herzhaftes dabei sein.

Mini Pork Pies mit Blätterteighülle

Und typisch amerikanisch sind diese Mini Pork Pies dabei die simplifizierte Ausgabe eines komplizierten (nämlich) britischen Backwerks – dem original Pork Pie mit Fleischfarce, Gelee und spezieller Mürbeteigkruste. Ich habe dagegen Blätterteig aus der Kühlung und für die Füllung Mett verwendet. Das ist 1) nicht so fett und 2) ziemlich schnell fertig – aber trotzdem superlecker!

Blätterteighülle für Pork Pies füllen

Blog-Event CLVI - Gebäck zum Afternoon Tea zum 15. Blog-Geburtstag Aber bevor ich zum Rezept komme, möchte ich Zorra nochmal danke sagen für den Kochtopf und den Lese-, Nachkoch- und Nachbackspaß, den ich in den Jahren damit hatte. Wir beide haben tatsächlich mit Kochblogs angefangen, als es noch nicht mal einen richtigen Begriff dafür gab. Dabei hat meine liebe Schweizer Kollegin (die in Andalusien wohnt) von Anfang an den Gemeinschaftsgedanken hoch gehalten: Anfangs schrieb sie mit mehreren zusammen, inzwischen allein – aber veranstaltet monatliche Blogevents, bei denen die deutschsprachigen Foodies sich einem gemeinsamen Thema widmen. Und nicht zu vergessen der wundervolle kulinarische Adventskalender – ich habe anno dunnemals zweimal einen erstellt und dann angesichts der ganzen Arbeit das Handtuch geworfen. Zorra hält schon 15 Jahre durch – Chapeau!

Mini Pork Pies (Fleischpasteten)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 6 Stück

Kleine Pastetchen mit dem typischen Aroma von "breakfast sausage" - also Salbei, Thymian und Muskat. Die herzhaften Happen schmecken zum Brunch, beim Picknick oder als Ergänzung zum süßen Afternoon Tea.

Zutaten

  • Backtrennspray
  • 1 Rolle Blätterteig (aus der Kühlung, eckig, 275 g)
  • Für die Füllung:
  • 250 g Schweinemett
  • Salbei, Thymian (frisch), jeweils einige Blättchen
  • Muskat nach Geschmack
  • 1 TL brauner Zucker
  • 2 Lauchzwiebeln, gehackt
  • 6 getrocknete Aprikosen, feinst gehackt
  • 1 Ei, verschlagen, zum Bestreichen

Zubereitung

1

Eine Muffinform mit dem Backtrennspray (alternativ Öl) aussprühen. Aus der Teigplatte sechs große Kreise (11-12 cm) und sechs kleine (etwa 5 cm) ausstechen. Die großen Kreise vorsichtig in die Teigmulden drücken.

2

Alle Zutaten für die Fleischfüllung vermengen und kräftig abschmecken. Auf die Teighüllen verteilen und mit einem Esslöffel festdrücken.

3

Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Obere Teigkreise mit Ei bepinseln und auf die Füllung legen. Teigränder mit der äußeren Hülle zusammendrücken und umklappen. In die Mitte der "Deckel" mit einer Schere ein Kreuz schneiden.

4

Die fertigen Teiglinge etwa 30 bis 35 Minuten backen.

Notizen

Mein Tipp: Wen man schon mal dabei ist, sollte man (mindestens) gleich die doppelte Menge zubereiten. Arbeitsfläche und Schüsseln sind eh eingesaut und die Teiglinge lassen sich roh oder fertig gebacken wunderbar einfrieren. Gebacken eingefrorene Mini Pies brauchen nach dem Auftauen etwa 15 Minuten bei 175 Grad zum Erwärmen.

(insgesamt 490 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

3 Kommentare

  • Antworten
    Petra
    17. September 2019 um 16:31

    Das Rezept wird auf jeden Fall für das nächste Party-Buffet gemerkt! Sieht großartig aus und ich bin mir sicher, es wird auch so schmecken!

    Herd(s)liche Grüße
    Petra

  • Antworten
    Blog-Event CLVI – Gebäck zum Afternoon Tea zum 15. Blog-Geburtstag in Kooperation mit Kenwood – Das Buffet ist eröffnet! – 1x umrühren bitte aka kochtopf
    17. September 2019 um 16:01

    […] Mini Pork Piesvon Gabi, USA kulinarischGabi setzt mir ihren köstlichen Pork-Pies ein Gegengewicht zu den vielen süssen Köstlichkeiten. Danke auch das Kompliment, klar sehen wir aus wie unter 40. 😉 […]

  • Antworten
    zorra vom kochtopf
    16. September 2019 um 13:57

    Hui und zusammen sind wir über 100! Aber wie du schreibst sehen natürlich auch wie 40 und das ohne Botox. 😉 Bin abgescheift, eigentlich wollte ich mich für die köstlichen Pies bedanken, die sind genau nach meinem Geschmack! Danke fürs Mitfeiern.

  • Kommentieren