Coconut Cream Pie (Kokosnusskuchen)

Hierzulande wäre so etwas der Kuchen zum Kaffee, in den US-Südstaaten wird der cremige Kokosnuss-Pie mit Baiserschicht als Dessert serviert. Schneiden Sie ihn in kleine Stücke, er ist sehr mächtig.

Coconut Cream Pie (Kokosnusskuchen)

portionen ergibt 12 kl. Stücke

Zutaten

gebackene Kekskrümelkruste, 24 bis 26 cm (Rezept hier)
250 ml Kokosmilch (Dose)
250 ml Milch
4 EL Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Eier, getrennt
75 g Kokosflocken
25 ml Batida de Coco (optional)
 
 

Zubereitung

Kokosflocken ohne Fett auf einem Backblech im Ofen oder in einer sauberen Pfanne hellbraun rösten, beiseite stellen. Vanillepuddingpulver mit 3 EL Zucker, Eigelb und etwas Milch anrühren, restliche Flüssigkeit zum Kochen bringen, Puddingpulver einrühren, aufkochen lassen, Batida und Kokosflocken (1 EL zurückbehalten) unterziehen. Creme in die Teigform gießen, Eiweiß mit einem EL Zucker zu Baiser schlagen, auf die Creme streichen, mit restlichen Kokosflocken bestreuen. Im heißen Ofen (200 Grad) einige Minuten überbacken, bis das Baiser hellbraun ist.
Cremig-leckerer Pie, ganz einfach zuzubereiten.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,63/5 Sternen von 19 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 8.251 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

6 Kommentare

  1. Gerhard Weichenberger sagt:

    Schmeckt schon, aber was mache ich mit den 250 ml Kokosmilch aus dem Rezept?

  2. Ein sehr schönes Rezept und als Nachtisch super lecker. Ich habe ihn zum Kaffee serviert und fand ihn super gelungen. Danke für das tolle Rezept.

    Gruß Katrin

  3. Lilly69 sagt:

    vom geschmack super lecker, aber ich bin zu blöd, den baiser knusprig zu bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.