Muffins - süß

Apple Spice Muffins (würzige Apfelmuffins)

USA-Rezept für schnelle Apple Spice Muffins

Eine ganz typische Kombination: Apfel, Zimt und Haferflocken. Das gibt’s in der US-Küche nicht nur als Muffins, sondern auch als Cookies oder als Coffee Cake – hier werden daraus supersaftige Muffins, die am besten ganz frisch schmecken.

Es wird Zeit, dass Muffins ihre Renaissance feiern. Dieses Rezept hier ist der Beweis: Es ist ursprünglich vom 9. November 2001, also satte 20 Jahre alt. Und ich habe es wohl zehn Jahre nicht mehr gemacht – zwischenzeitlich beschäftigten mich (Cup-)Cakes, Cheesecakes und natürlich Obstpies. Ja, das sind alles tolle Backwerke – aber auch viel arbeitsaufwändiger als so ein schnell gerührter Muffin. Für den muss man nicht mal den Mixer aus dem Schrank holen. Denn erst werden die trockenen Zutaten vermischt, dann die feuchten und alles letztendlich mit einem Löffel schnell verrührt – fertig!


Rezept für Apple Muffins - Apfelmuffins

Das Rezeptbild anno 2005. Ein bisschen habe ich doch dazu gelernt 😉

Und das Ergebnis von so wenig Aufwand ist fantastisch – saftig, zimtwürzig, mit leichtem Knack von den Pecannüssen. Das alles nach vielleicht zehn Minuten Vorbereitungsarbeit – da kann kein Pie oder Cheesecake mithalten. Also staubt euer Muffinblech ab und backt diese Herbstmuffins!

USA-Rezept für schnelle Apple Spice Muffins

Apple Spice Muffins (würzige Apfelmuffins)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,17/5 Sternen von 12 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen American
Von gfra Ergibt: 12 Stück

Eine ganz typische Kombination: Apfel, Zimt und Haferflocken. Das gibt's in der US-Küche nicht nur als Muffin, sondern auch als Cookies oder als Coffee Cake - hier werden daraus supersaftige Muffins, die am besten ganz frisch schmecken.

Zutaten

  • Trockene Zutaten:
  • 25 g kernige Haferflocken
  • 40 g Pecannüsse, gehackt
  • 180 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 1 TL Zimt, Prise Nelken und Muskatnuss
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz
  • Feuchte Zutaten:
  • 2 Eier
  • 200 g fein geraspelte saure Äpfel
  • 130 ml Öl
  • 20 ml Milch

Zubereitung

1

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Vertiefungen eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen oder gründlich einfetten.

2

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen, in einer zweiten Schüssel die feuchten Zutaten. Beide Mischungen zueinander schütten und schnell zu einem Teig rühren.

3

Teig auf die Muffinformen verteilen, nach Wunsch mit jeweils einer Nuss belegen und etwa 18 bis 22 Minuten backen.

Notizen

Diese Muffins schmecken am besten ganz frisch in den USA gibt es sowas zum Frühstück!

5 Kommentare

  • Antworten
    Pascal
    21. Februar 2017 um 14:45

    Bei der Zubereitung fehlt das Backpulver. Ich hätte daher fast vergessen es dazuzugeben.

    • Antworten
      gfra-admin
      21. Februar 2017 um 16:23

      Danke fürs Aufpassen – habe ich geändert 🙂

    • Antworten
      Andrea
      13. Mai 2020 um 21:00

      Man darf auf keinen Fall Förmchen benutzen. Der Teig klebt leider am Papier fest.

      • Antworten
        gfra-admin
        14. Mai 2020 um 8:28

        Das kommt auf die Förmchen an – bei den „billigen“ passiert das, bei den festeren nicht 😉

  • Antworten
    jofloh
    14. November 2013 um 19:23

    Sind grade im Ofen, der Teig war aber sehr lecker 😀
    hab noch ne Hand voll Rosinen mit reingetan

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!