Fischgerichte/ Jüdische Küche

Gefilte Fish (Fischklößchen)

Ursprünglich wurde bei “Gefilte Fish” die Fischmasse tatsächlich in die Bauchhöhle eines großen Fisches gefüllt – das hier ist die weit verbreitete “Alltagsversion” des Gerichtes. Man kann die Klösschen auch in Fischsuppe servieren.

Gefilte Fish (Fischklößchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bislang keine Bewertungen)
Loading...
Ergibt: 6 Portionen

Ursprünglich wurde bei "Gefilte Fish" die Fischmasse tatsächlich in die Bauchhöhle eines großen Fisches gefüllt - das hier ist die weit verbreitete "Alltagsversion" des Gerichtes. Man kann die Klösschen auch in Fischsuppe servieren.

Zutaten

  • 1 kl. Möhre, sehr feingehackt
  • 1 Stange Staudensellerie, sehr feingehackt
  • 1 Zwiebel, sehr feingehackt
  • 1 kg Fischfilet (Hecht, Seelachs, Barsch)
  • 2 Eiweiß
  • 4 EL Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Paniermehl (original Matze-Mehl)
  • 2 Eiswürfel
  • Für die Soße: 2 EL Sahnemeerettich aus dem Glas, 2 TL scharfer Senf, 5 EL Majonaise, 3 EL saure Sahne, Salz

Zubereitung

1

Gemüsestückchen in etwas Öl weich dünsten, beiseite stellen. Fischfilets klein schneiden und zusammen mit Eiweiß, Eiswürfeln und der Sahne mit dem Mixstab pürieren. Gemüse und das Paniermehl dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salzwasser in einem großen Topf zum Sieden bringen. Von der Fischmasse mit einem Esslöffel Klößchen abstechen und und bei schwacher Hitze etwa 13 bis 14 Minuten ziehen lassen. Zutaten für die Soße verrühren und zu den Fischklößchen servieren.

Notizen

Foto: © Elzbieta Sekowska - Fotolia.com

(insgesamt 831 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    SuseliebeSuse
    1. Juli 2008 um 11:07

    Hallo! Fisch mit Schuppen und Flossen sind in der jüdischen Küche zwar erlaubt, aber keine Raubfische. Zu denen gehört der Hecht. Der gehört nicht in das Rezept. (Glück für ihn, hi,hi). Ansonsten – tolle Seite!!!!!

  • Kommentieren