Blackened Fish (geschwärzter Fisch)

Für mutige Kochkünstler: Wenn Sie sich nicht scheuen, eine Gußpfanne bis zum Glühen zu erhitzen und ordentlich Qualm in Kauf nehmen, dann probieren Sie einmal "Blackened Fish", eine Spezialität aus New Orleans.

Zutaten

250 g Butter, geschmolzen
8 Fischfilets, möglichst gleichmäßig dick geschnitten, etwa 1 bis 2 cm dick
3 EL Cajun Spices (siehe hier)
Zitronenachtel

portionen ergibt 4 Portionen

 
 

Zubereitung

Fisch sehr gut kühlen. Hälfte der geschmolzenen Butter aufbewahren, den Rest in einen tiefen Teller geben. Erhitzen Sie eine schwere Gußpfanne, bis sie fast glühend heiß ist. Jetzt den Fisch in die Butter tauchen und auf beiden Seiten mit den Gewürzen bestreuen. Nicht mehr als zwei Filets in die Pfanne legen und höchsten eine Minute pro Seite braten, bis die Seiten jeweils fast schwarz sind, dann im Backofen warmhalten. Mit restlicher Butter und Zitronenachteln servieren.
Das Zubereiten von "Blackened Fish" ist eigentlich ganz einfach, aber es entsteht eine Menge Rauch und Hitze dabei. Vielleicht können Sie ja draußen mit einer Pfanne auf dem Gasgrill arbeiten... Geeignet für Blackened Fish sind festfleischige Fischfiletscheiben, beispielsweise von Heilbutt, Seezunge, Thunfisch oder auch Lachs. In den USA wird meist Redfish verwendet, den man hier wohl kaum bekommt. Oder Sie nehmen Catfish - Zwergwels, ebenfalls in den USA sehr beliebt, wenn auch meist als "Southern Fried Catfish", also fritierter Fisch, verwendet.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,80/5 Sternen von 10 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 5.955 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  1. Dimsluken sagt:

    Sollte der Fisch tiefgefroren sein? Ich vermute mal nicht, sondern kühlschrankkalt (5 °C)?

  1. 23. Juni 2017

    […] Fischgang ist etwas für Mutige: Blackened Fish (hier Seeteufel-Schwänze) wird bei brutaler Hitze ganz kurz in einer Pfanne gebraten, wobei die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.