Herzhaftes Frühstück/ St. Patricks Day

Irish Breakfast (irisches Frühstück)

Vermutlich entstand dieses Gericht bei den irischen Arbeitern in den amerikanischen Hafenmetropolen. Die kalorienreiche Mischung aus Speck, Eiern und viel Butter gab ihnen die nötige Muskelkraft für ihr schweres Tagewerk.

Irish Breakfast (irisches Frühstück)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,75/5 Sternen von 8 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 Portionen

Vermutlich entstand dieses Gericht bei den irischen Arbeitern in den amerikanischen Hafenmetropolen. Die kalorienreiche Mischung aus Speck, Eiern und viel Butter gab ihnen die nötige Muskelkraft für ihr schweres Tagewerk.

Zutaten

  • 12 Scheiben Frühstücksspeck
  • Butter zum Braten
  • 4 Eier
  • 2 Tomaten, in Scheiben
  • einige Champignons aus der Dose
  • 4 gr. Scheiben irisches Sodabrot

Zubereitung

1

Je drei Scheiben Speck in einer Pfanne knusprig ausbraten, beiseite stellen. Dann die Zutaten für jeweils eine Portion (Brot, Tomatenscheiben, Pilze und Ei) in das Speckfett geben (getrennt) und jeweils gar braten. Auf das gebratene Brot Tomaten, Ei, Pilze und Speck legen, sofort servieren.

Notizen

Statt Sodabrot kann man auch Grau- oder Mischbrot verwenden - und bei großem Hunger zwei Eier pro Portion servieren.

(insgesamt 2.956 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

3 Kommentare

  • Antworten
    Conny Schilsky
    15. Oktober 2017 um 16:07

    Hallo. Ein original irisches Fruehstueck besteht aus gebratenem Speck (rasher), gebackenen Bohnen (baked beans),gebratener Blut- und Leberwurst (black and white pudding) in scheiben, Spiegelei (fried egg) oder Ruehrei (scrambled egg), gebratene Tomatenviertel (fried tomatoes), gebratenen FRISCHEN Champignons ( fried mushrooms, diese werden nie aus der Dose zubereitet!!), gebratene Wuerstchen (fried sausages), Toastbrot (toasted). Alles wird seperat (nicht auf dem brot) auf einem Teller serviert. Nahezu jede Zutat (Pilze, Bohnen usw. sind optional). Das Brot wird oft in einem Korb oder Brotstaender auf den Tisch gestellt. Die meisten Iren bevorzugen Tee (mit Milch) aber natuerlich gibt es auch Kaffee sowie Orangensaft. Cerealien wie Cornflakes sind optional.

  • Antworten
    Tigerkatze
    26. März 2009 um 13:00

    Einfach köstlich! Egal ob echt irisch oder nicht. Habe es gerade zu Mittag *verputzt*. Abgewandelt mit Toastbrot und roten Paprikaschoten. Kann ich nur weiterempfehlen! Danke!

  • Antworten
    Nic
    30. Januar 2008 um 22:55

    Hallo, für ein echtes irisches Frühstück fehlen definitiv die Würstchen und Black and White Pudding. Die Pilze hingegen sind optional, genauso wie Baked Beans.
    Und das Essen wird nie auf Toast oder Brown Bread gereicht, das gibt es immer separat.

  • Kommentieren