Kulinarische Geschenke

Oatmeal Cookie Mix (Haferflocken-Cranberry-Backmischung)

Cookie-Backmischung in drei Varianten

Diese Cookie-Backmischung habe ich für die “Lokalzeit Münsterland” des WDR entwickelt (aktuell noch in der Mediathek zu sehen). Sie ist kinderleicht zu schichten und dabei sehr wandelbar – mögt ihr keine Cranberries, gebt einfach euer Lieblingstopping obenauf für saftig-weiche US-Cookies im Großformat. Das Backen gelingt auch ohne große Küchenausrüstung oder Küchenerfahrung: Einfach Teig mit Butter und Ei anrühren und zu Kugeln formen. Wichtig (wie bei fast allen Cookies nach amerikanischem Vorbild):  Die Kühlzeit einhalten (damit die Cookies nicht total zerlaufen) und nicht zu lange backen (damit die Cookies nicht austrocknen) – siehe auch Cookie-Guide & FAQ.

Schönes Geschenk für Freunde - Baking Mix im Glas

Wie wird die Backmischung im Glas dekoriert?

Ausgediente 1-l-Einmachgläser (die gerne bei Omas im Keller stehen!)  sind ideal für die Menge dieser Backmischung. Ihr könnt natürlich auch  wesentlich chicere original USA Mason-Jars* bestellen. Das sind allerdings erhebliche Zusatzkosten, denn 5+ Euro kostet so ein Behältnis allemale. Aber vielleicht ist euch das zu Weihnachten / Geburtstag die extra Ausgabe wert!

Möchtet ihr die Backmischung nicht selbst zubereiten, sondern verschenken, dann solltet ihr die passende Backanleitung dazu heften. Ich drucke das Kärtchen immer auf dunklem Karton aus und schneide es mit einer Zackenschere aus – das sieht am hübschesten aus. Dann noch eine Schleife dazu, einen Tannenzweig oder eine Blume – fertig ist das schnelle Geschenk aus der Küche, ob nun zu Weihnachten, zum Geburtstag, als Wichtelgeschenk. Hier findet ihr die Karte zum kostenlosen Download – einfach ausdrucken, fertig!

Dekoriertes Glas mit Baking Mix für Cookies

Oatmeal Cookie Mix (Haferflocken-Rosinen-Kekse)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 2 Besucher/n bewertet)
Loading...
Von gfra Ergibt: etwa 16 - 18 Stück

Schichtet Mehl, Zucker, Haferflocken und Rosinen in ein Glas und heftet eine Anleitung dazu: Fertig ist ein hübsches Geschenk, XXL-Oatmeal-Cookies wie aus den USA!

Zutaten

  • Für die Backmischung:
  • 150 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 125 g zarte Haferflocken
  • 125 g Cranberries (für Varianten können die Cranberries durch die gleiche Menge einer anderen Zutat ersetzt werden, z. B. Rosinen, Schokolinsen, Nüsse, weiße oder dunkle Schokolade)
  • Zum Fertigbacken:
  • 165 g sehr weiche Butter
  • 1 Ei

Zubereitung

1

Die einzelnen Zutaten schichtweise in ein Glas füllen. Erst Mehl, dann Backpulver, den brauen sowie den weißen Zucker. Eine Prise Salz darauf, anschließend den Vanillezucker und den Zimt.

2

Die weiteren Schichten sind Haferflocken und schließlich die Cranberries oder die alternativen Toppings. Das Glas verschließen und als Geschenk dekorieren.

3

Anleitung an das Glas heften: "Die Mischung in eine Schüssel geben und durchrühren. Die weiche Butter und ein Ei hinzufügen und alles mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig verarbeiten. Aus dem Teig etwa 15 bis 18 Kugeln mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Die Teigkugeln eine Stunde kühlen. Dann die Kugeln mit viel Abstand (weil sie stark auseinanderlaufen) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Am besten nur sechs bis sieben Kugeln pro Blech. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 12 bis 14 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen."

Notizen

Die Backmischung sollte innerhalb von ca. drei Monaten gebacken werden, bei Nüssen beträgt die Haltbarkeit nur vier Wochen, da Nüsse schnell ranzig werden können.

* Amazon-Sponsorlink

(insgesamt 1.284 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Djurette
    9. Oktober 2012 um 16:41

    Wäre das auch mit andere Cookie Variation möglich?,anstatt Rosinen,z.B.:mit Chocochips oder m&m´s?

    • Antworten
      gfra
      9. Oktober 2012 um 19:25

      Ja, mit Zutaten, die nicht so leicht verderben – das, was du sagst, funktioniert sicherlich auch.

    Kommentieren