New Years Food

Honey-glazed Ham (Honigschinken)

Honey-glazed Ham (Honigschinken)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 3,22/5 Sternen von 67 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 12 Portionen

Servieren Sie den würzigen Schinken in dünnen Scheiben, mit Biscuits oder Maisbrot und Collard Greens. Den Schinken bekommen Sie vielleicht als "Prager Schinken" im Großhandel (Metro) oder fragen Sie einen guten Metzger.

Zutaten

  • etwa 2,5 Kilo gekochter, mild gepökelter Schinken am Stück, möglichst mit dünnem Fettrand
  • eine Handvoll Nelken (ganz)
  • 3 EL Zuckerrübensirup
  • 200 ml Honig
  • 100 g Butter

Zubereitung

1

Backofen auf 165 Grad vorheizen. Schinken auf der Fettseite kreuzweise einschneiden und mit den Nelken spicken. In eine mit Alofolie ausgelegte Form setzen. Butter, Zuckerrübensirup und Honig in einem Töpfchen schmelzen. Schinken etwa 60 bis 75 Minuten backen, dabei alle 15 Minuten mit der warmen Honiglösung bestreichen. Zuletzt Kruste unter dem Grill braun backen oder Ofentemperatur für fünf bis zehn Minuten auf 200 Grad erhöhen, damit der Honig karamelisiert.

(insgesamt 36.964 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

5 Kommentare

  • Antworten
    Miri Farouk
    25. Dezember 2017 um 21:48

    @Thomas Schott
    Dein Kommentar Ist zwar jetzt schon einige Jahre her aber ich würde so gerne wissen WAS an maximal 75 Minuten daran für dich eine lange Backzeit ist????
    Du hast eine seltsame Auffassung von ” LANGE ” 😉 !!!

    • Antworten
      alfons
      19. März 2018 um 13:53

      Miri – das ist für einen Westeuropäer lange (75 min), …….

      • Antworten
        Miri Farouk
        16. Dezember 2018 um 1:52

        @Alfons ,da sagst du allerdings etwas dem ich nur zustimmen kann 😉 …

      • Antworten
        Frank Lorenz
        21. März 2019 um 19:44

        Dann rate ich von Pulled Pork oder Brisket ab. ? ? ? 75 Minuten ne lange Backzeit. Wenn dann ist das für Mitzeleutopaer ne lange Garzeit. Deutsche *kopfschüttel ? ? ? ?

  • Antworten
    Thomas Schott
    26. Januar 2013 um 16:34

    Ist bis auf die lange Backdauer wirklich ganz simpel und hat hervorragend geschmeckt! Tolles Preis Leistungsverhältnis.

    Bin mit 3,5 kg auf gerade mal 1 EUR pro Portion (ohne Beilage) gekommen.

  • Kommentieren