Kuchen

Chocolate Zucchini Cake with Truffle Frosting

Chocolate Zucchini Cake

Von us-amerikanischen Kleinstädten geht die Sage, dass dort niemand sein Auto abschließt. Außer im Herbst, denn dann könnte es passieren, dass man bei seiner Rückkehr eine Tüte voller Zucchini darin vorfindet! Ja, die Ergiebigkeit von Zucchinipflanzen ist legendär. Was tun mit den grünen Gewächsen, wenn man schon genügend Suppe, Relish oder Rührkuchen hergestellt hat? Noch mehr Kuchen backen, würde ich vorschlagen… Zum Beispiel diesen lockeren Schokoladenkuchen mit weißer Schokoladen-Trüffelcreme. Er ist keinesfalls so süß wie er aussieht und gehört eigentlich ohnehin zur Gattung “Gemüsebeilage”. Schließlich enthält er 300 Gramm geraspelte Zucchini! Die schmeckt man übrigens kein bisschen, sie sorgen aber zusammen mit dem Rapsöl dafür, dass der Kuchen auch über mehrere Tage hinweg supersaftig bleibt.

Chocolate Zucchini Cake with Truffle Frosting

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,33/5 Sternen von 6 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 12 - 16 Stücke

Das ist ein grandioser Schokoladenkuchen mit "Geheimzutat": Geraspelten Zucchini! Die schmeckt man übrigens kein bisschen, aber sie halten den Kuchen wunderbar saftig. Verzichtet nicht auf das Frosting aus Frischkäse und weißer Schokolade, es ist köstlich...

Zutaten

  • 240 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • je 1/2 TL Backpulver und Natron
  • 100 g Zartbitter-Schokolade, gehackt
  • 3 Eier (Größe L oder XL)
  • 180 g brauner Zucker
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Rapsöl
  • 4 EL Kaffee, stark, kalt
  • 300 g Zucchini, ungeschält geraspelt
  • Für das Frosting:
  • 150 g weiße Schokolade
  • 200 g Frischkäse, Zimmertemperatur, Vollfettstufe

Zubereitung

1

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine runde Springform (24 cm Durchmesser) leicht ausfetten - alternativ eine eckige Form von 20 mal 20 cm benutzen. In einer Schüssel das Mehl mit Kakaopulver, Backpulver, Natron und gehackter Schokolade mischen, beiseite stellen.

2

In der Küchenmaschine (oder mit dem Handmixer) die drei Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz sehr schaumig schlagen. Vorsichtig das Rapsöl und den Kaffee einrühren, anschließend die Mehlmischung. Zuletzt mit dem Teigschaber die Zucchiniraspel unterheben.

3

Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Im Ofen (2. Schiene von unten) etwa 45 bis 50 Minuten gar backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

4

Während der Kuchen backt, das Frosting herstellen: Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen. Den Frischkäse kurz mit dem Mixer oder dem Handschneebesen glatt rühren und die Schokolade einarbeiten, bis sich eine glatte Masse ergibt. Das Frosting wolkenartig auf den erkalteten Kuchen streichen.

Notizen

Das Rezept stammt ursprünglich von der Webseite Chocolate & Zucchini, wo Bloggerin Clotilde bei diesem Kuchen ihren Blognamen wortwörtlich genommen hat 🙂 Ich habe die Zubereitung und Zutaten etwas abgewandelt und mein Lieblingsfrosting obenauf gestrichen.

(insgesamt 4.719 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Lecker Kuchen bei lecker in Hamburg - USA kulinarisch
    20. Dezember 2015 um 12:17

    […] der Teig schön saftig und kompakt sein soll – zum Beispiel Carrot Cake, Fudge Cake oder Chocolate Zucchini Cake. Letzteren habe ich zum Backwettbewerb der UFOP (Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen) […]

  • Antworten
    Maria Potthoff
    19. November 2015 um 12:39

    Man, sieht der lecker aus 🙂 Habe noch nie mit Zucchinis gebacken, aber jetzt wird es definitv Zeit! Muss ich definitiv mal probieren, ich liebe es, wenn Kuchen schön saftig sind, und das ist ja auf jeden Fall gegeben 🙂 Danke, für das tolle Rezept und liebe Grüße aus dem Passeiertal 🙂

  • Kommentieren