Burger-Party/ Salat & Dressings

Cheeseburger Salad (Fast Food Salat)

Cheeseburger Salad

Tolle Idee: Man serviert einfach die typischen Cheeseburger-Zutaten als Salat – Brötchen, Hack, Schmelzkäse, garniert mit viel Salat und Tomaten.

So  kann man auch Kinder und Ehemänner vom Salat-Essen überzeugen! Man muss die frische Mahlzeit halt nur etwas für Fast Food Fans umbauen und schon greifen sie begeistert zu. Am besten schmeckt der Cheeseburger Salad übrigens, wenn man statt trockener gekaufter Buns selbst gebackene Hamburger Buns verwendet. Die backe ich immer auf Vorrat und friere sie dann ein. Man muss sie dann einfach nur aus dem Tiefkühler holen, aufbacken oder – in diesem Fall – einfach aufgetaut in Stücke schneiden und braten.

Cheeseburger Salad

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,75/5 Sternen von 4 Besucher/n bewertet)
Loading...
Salat American
Von gfra Ergibt: 4 Portionen

So macht man auch Teenies (und männlichen Hardcore-Fleischessern) die Idee eines Mahlzeit-Salates schmackhaft: Man serviert einfach die typischen Cheeseburger-Zutaten als Salat - Hamburger-Brötchen, Hack, Schmelzkäse, garniert mit viel Salat und Tomaten. Lecker!

Zutaten

  • 400 g Rinderhack
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Ketchup
  • 2 EL BBQ-Sauce
  • 1 TL Senf
  • 2 Hamburger-Brötchen
  • 50 g Butter
  • optional: Knoblauchpulver
  • 1 -2 Mini-Romana-Salate
  • 4 Tomaten, in Scheiben
  • 1 Gewürzgurke, groß, in Scheiben
  • 1 rote Zwiebel, in feinen Ringen
  • 4 Scheiben Cheddar-Scheibletten, gerieben

Zubereitung

1

Das Rinderhack in einer Pfanne krümelig und braun braten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Das ausgebratene Fett abgießen, dann die Hackkrümel mit Ketchup, BBQ-Sauce und Senf verrühren. Die Mischung soll aber nicht allzu "saucig" sein, abkühlen lassen.

2

Die Hamburgerbrötchen in mundgerechte Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen, nach Wunsch Knoblauchpulver dazu geben und die Brötchenwürfel darin hellbraun rösten, beiseite stellen.

3

Den Romana-Salat putzen, in mundgerechte Stücke zerteilen, auf einem Teller verteilen. Das Hack darauf geben, mit geraspeltem Käse bedecken, Tomaten, Zwiebelringe und Gurkenscheiben auflegen. Sofort servieren.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren

Join the USA-K family…

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!