Kuchen

Carrot Cake (Möhrenkuchen)

Rezept für Carrot Cake / Möhrenkuchen

Möhrenkuchen – echt? Als ich diesem Kuchen in den USA zum ersten Mal begegnet bin, fand ich den Gedanken noch seltsam. Inzwischen ist der saftige Carrot Cake mit seinem Gewürzaroma hier ein absoluter Standard. Der Rührkuchen ist formstabil und hält sich gut ein paar Tage – also gut als Reiseproviant und für Picknicks. Wer mag, kann statt einer Springform auch eine 20x20cm eckige Form verwenden.

Traditionell kommt auf den Kuchen eine sehr süße Schicht Frischkäse-Frosting. Ich finde allerdings das Maple Frosting leckerer und erst recht das Truffle Frosting aus weißer Schokolade und Frischkäse, siehe unten. Es wird fester und ist nicht so süß.

Mehr Gemüse im Kuchen gefällig? Wie wäre es mit Chocolate Zucchini Cake oder Pumpkin Bread? Auch da schmeckt man im saftigen Kuchen die „Geheimzutat“ nicht.

Carrot Cake (Möhrenkuchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,02/5 Sternen von 50 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen American
Von gfra Ergibt: 16 Stück

Und wieder so ein Kuchen, der hier zum Kaffee serviert würde, in den USA aber als Dessert gilt. Egal, wann man ihn isst: Schmeckt sehr aromatisch-gewürzig-weihnachtlich (gar nicht nach Möhren!) und hält sich gut einige Tage frisch.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 125 g weiche Butter oder Margarine
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 175 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g geraspelte Möhren
  • 50 g geh. Wal- oder Pecannüsse
  • 100 g gem. Mandeln
  • 175 g Mehl, 50 g Stärkemehl
  • 1 Paket Backpulver
  • je 1/2 Teelöffel Zimt, Muskat und Nelkenpulver
  • Prise Salz
  • Für das Frosting:
  • 150 g weiße Schokolade
  • 200 g Frischkäse, Zimmertemperatur, Vollfettstufe

Zubereitung

1

Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter mit den Gewürzen und dem Zucker schaumig rühren, Eier nacheinander einrühren, dann Möhren und Nüsse unterheben. Zuletzt Mandeln, Mehl, Speisestärke und Backpulver kurz untermischen. In einer gefetteten Springform (24 - 26 cm) etwa 45 Minuten backen.

2

Kuchen auskühlen lassen und währenddessen das Frosting herstellen: Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen. Den Frischkäse kurz mit dem Mixer oder dem Handschneebesen glatt rühren und die Schokolade einarbeiten, bis sich eine glatte Masse ergibt.

3

Das Frosting wolkenartig auf den erkalteten Kuchen streichen.

Notizen

Ein tolles Foto hat mir Julia geschickt - danke! Da sieht man, was schöne Deko ausmacht...

Vielleicht interessiert dich auch:

13 Kommentare

  • Antworten
    Lucie Heß
    31. Januar 2020 um 22:40

    Der Carrot Cake ist der absolute Favorit in der Familie. Auch noch nach 2-3 Tagen super saftig. Falls der Carrot Cake überhaupt so lange überlebt 😊

  • Antworten
    Martina Mai
    29. August 2017 um 10:08

    Was für ein wunderbares Rezept. Die „Schweizer Rüblitorte“ aus dem GU Backbuch „Backvergnügen wie noch nie“ ist seit Jahren, ach was schon fast Jahrzehnten mein Alltime-Favorite. Dieser im Vergleich zu dem GU Rezept „einfachere“ Möhrchenkuchen ist so lecker, so formidable, so mjammmmm, dafür lasse ich ab sofort glatt das Standardbackbuch im Schrank stehen. Ich habe mir einzig die Freiheit genommen und auf die gehackten Nüsse verzichtet. Das Creamcheese Frosting haben wir uns aber gegönnt und ich bin hellauf begeistert (wobei ich hier auf das Rezept von Bake to the roots von Marc zurück gegriffen habe, warum auch immer). Fünf Sterne Kuchen!

    • Antworten
      gfra-admin
      29. August 2017 um 12:43

      Danke, Martina! Und Cream Cheese Frosting muss sein…

  • Antworten
    Lecker Kuchen bei lecker in Hamburg - USA kulinarisch
    8. Februar 2016 um 15:36

    […] Kuchenrezepte, bei denen der Teig schön saftig und kompakt sein soll – zum Beispiel Carrot Cake, Fudge Cake oder Chocolate Zucchini Cake. Letzteren habe ich zum Backwettbewerb der UFOP (Union zur […]

  • Antworten
    Amerikanischer Carrot Cake (Möhrenkuchen)
    8. April 2015 um 20:08

    […] Quelle: https://www.usa-kulinarisch.de/rezept/carrot-cake-mohrenkuchen/ […]

  • Antworten
    Aelicia
    3. Januar 2014 um 12:41

    Ich habe den Carrot Cake mit Cream Cheese Frosting als Geburtstagskuchen gebacken (mit gehackten Pistazienkernen dekoriert), alles hat einwandfrei funktioniert und der Kuchen schmeckt supertoll!!

  • Antworten
    Melie
    29. März 2013 um 5:35

    Der Kuchen ist der absolute Hammer!
    Hab ihn an meinem Geburtstag mit auf Arbeit (Kindergarten) genommen und es sind einige Mami´s gekommen und wollten das Rezept, da ihre Kinder so begeistert waren!
    Vielen lieben Dank für das Klasse Rezept! Eure Rezepte sind eh der Hammer! Macht weiter so ihr seit Spitze!!!!!!

  • Antworten
    Franziska
    19. August 2012 um 10:46

    Der Kuchen ist genial. Ich backe den jedes Jahr zu meinem Geburtstag mit Cream Cheese Frosting. Und der geht weg wie warme Semmeln.

  • Antworten
    Jacqueline
    4. August 2012 um 8:22

    Die Seite kenne ich jetzt schon seit Jahren und den Kuchen backe ich auch schon seit Jahren, auch als Muffins. Richtig lecker und sehr saftig!!!
    Der absolute Lieblingskuchen meines Sohnes!

  • Antworten
    Mel
    8. April 2012 um 15:27

    Super leckerer Kuchen, den ich schon mehrmals gebacken habe – natürlich mit Cream Cheese Frosting, ein absolutes Muss!

  • Antworten
    Cinderella22
    6. März 2011 um 20:45

    Der Kuchen ist echt super lecker! Schön saftig und nicht zu süß. Hab ihn natürlich mit Cream Cheese Frosting überzogen, sieht super aus! 🙂

  • Antworten
    Goldmarie
    27. Mai 2009 um 7:08

    Ich habe den Carrot Cake auch ausprobiert…und er hat uns sehr gut geschmeckt! Direkt nach dem Backen war er etwas krümelig…aber nach ein paar Tagen hatte der Kuchen sein volles Aroma entfaltet und wurde auch etwas fester! Ein tolles Rezept!

  • Antworten
    Bine
    19. Dezember 2007 um 13:19

    Der Carrot Cake ist ein absoluter Traum! Erst kürzlich habe ein anderes „Karottenkuchen-Rezept“ ausprobiert, was gänzlich daneben ging. Um so mehr war ich auf das Ergebnis Ihres Rezeptes gespannt und kann nur sagen: super!!!

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!