Cobbler

Blackberry Cobbler (Brombeer-Cobbler)

USA-Rezept für Blackberry-Cobbler / warmer Brombeer-Auflauf

Versunkene Beeren in einer Art simplem Pfannkuchenteig: So einfach ist es, ein beeindruckendes Sommerdessert zuzubereiten!

Cobbler sind süße Aufläufe aus Teig und Frucht und werden in den USA als Dessert gegessen. Warum eigentlich hierzulande nicht? Die Zubereitung ist kinderleicht (es handelt sich in diesem Fall um eine Art simplen Pfannkuchenteig), das Ergebnis wirklich köstlich. Am besten esst ihr den Cobbler noch lauwarm mit einem Klecks Sahne obenauf oder einer Kugel Vanilleeis.
Falls Brombeeren gerade keine Saison haben (oder ihr auch keine TK-Brombeeren bekommt), dann könnt ihr auch Kirschen oder Himbeeren verwenden. Achtet nur darauf, dass die Form nicht zu voll gefüllt wird, damit es nicht überläuft.

Blackberry Cobbler (Brombeer-Cobbler)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,31/5 Sternen von 16 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 6 - 8 Portionen

Versunkene Beeren in einer Art simplem Pfannkuchenteig: So einfach ist es, ein beeindruckendes Sommerdessert zuzubereiten!

Zutaten

  • 115 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Zucker
  • Prise Salz
  • 200 ml Milch
  • 500 g Brombeeren (frisch oder TK)

Zubereitung

1

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter in eine große, ofenfeste Form oder vier ofenfeste Portionsförmchen geben, in den Ofen stellen und schmelzen lassen.

2

Blackberry-Cobber (Brombeer-Auflauf)

3

Währenddessen Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Milch in einer Schüssel verrühren. Mischung in die gebutterte Ofenform schütten (nicht mischen!) und dann das Obst (TK-Brombeeren nicht auftauen lassen) darauf verteilen. Etwa eine 45 - 50 Minuten im Ofen backen lassen (Portionsförmchen 35 - 40 Minuten), bis die Kruste goldbraun ist.

4

Noch lauwarm servieren.

Notizen

Wir finden: Dazu schmeckt am besten eiskalte, ungesüßte Schlagsahne...

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, klicke gerne auf die Teilen-Buttons unten oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Hast du ein amerikanisches Rezept von mir nachgekocht / nachgebacken? Dann zeig mir doch das Ergebnis - wenn du es mit dem Hashtag #usakulinarisch kennzeichnest, finde ich es ganz einfach.

 

Vielleicht interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Kommentieren

Join the USA-K family…

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!