Banana Pudding Cream Pie

Übrig gebliebene, überreife Bananen sind kein Fluch, sondern ein Segen. Man kann Banana Bread daraus machen, Banana Waffles, Banana Trifle , Banana Pudding. Oder - Steigerung des Ganzen - Banana Pudding Cream Pie! Auch mit Keksen, Bananen & Pudding - aber in Kuchenform und wirklich hübsch. Noch dazu sehr schnell zu backen und auch von jedem Backanfänger zu meistern, versprochen!

Banana Pudding Cream Pie

Zutaten

Für den Boden:
200 g Kekse (ich hatte eine Mischung aus Spekulatius und Butterkeksen, Löffelbisquits oder Zweiback gehen auch)
90 g geschmolzene Butter
1 EL brauner Zucker

Für die Füllung:
2 - 3 überreife Bananen
500 ml Milch
1 Paket Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
200 g Frischkäse oder Schmand

Zum Dekorieren:
200 ml Schlagsahne
1 Paket Sahnesteif
1 EL Zucker
Schokoraspel und Bananenstücke

portionen ergibt 12 Stücke

 
 

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kekse im Zerhacker fein mahlen, alternativ in einen Plastikbeutel geben und mit dem Nudelholz zu Krümeln zerdrücken. In eine Schüssel geben, geschmolzene Butter und Zucker zufügen. Mit einer Gabel gründlich vermengen. Die Teigkrümel in eine gefettete Pie- oder Springform (26cm) geben und mit einem Löffel oder den Fingern gut festdrücken. Etwa zehn Minuten hellbraun backen, dann abkühlen lassen.

Bananen in Scheiben schneiden und in der abgekühlten Teigform verteilen. Pudding nach Packungsanweisung kochen, am Ende den Frischkäse oder Schmand in die heiße Masse rühren, über die Bananen streichen. Ganz abkühlen lassen, am besten im Kühlschrank.

Banana Pudding Cream Pie

Vor dem Servieren die Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen, auf den kalten Pudding streichen mit Bananen und Sckokoraspeln verzieren, sofort servieren.
Als Dekoration machen sich auch Schokoladen- oder gesalzene Karamelsauce ganz hervorragend!
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 1.234 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

2 Kommentare

  1. G. Franz sagt:

    „Pudding nach Packungsanweisung kochen, am Ende in die heiße Masse rühren“ – da fehlt doch was in dem Satz, oder stehe ich auf dem Schlauch? Den Schmand in die heiße Masse rühren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.