Lynchburg Lemonade

Wenn man weiß, wo Jack Daniels produziert wird, dann kennt man schon das Geheimnis dieser Limonade: Sie ist keine. Okay, rein optisch schon - das ist auch nötig für Lynchburg. Denn die Kleinstadt in Tennessee liegt in einem "dry county", wo der Alkoholausschank verboten ist. Also verstecken sich in der vermeintlichen Limonade auch noch Whisky und Triple Sec, was einen tollen erfrischend-sauren Cocktail ergibt. Der lässt sich auch prima auf Vorrat mischen und mit viel Eis in einem schönen Glasgefäß kalt halten.

Lynchburg Lemonade

portionen ergibt 1 Cocktail

Zutaten

4 cl Jack Daniel’s Tennessee Whisky (oder ein anderer Bourbon)
1 cl Triple Sec (oder anderer Orangenlikör)
2 cl Cloudy Lemonade Mix (Monin) oder Roses Lime Juice
Zitronenlimonade (7up, Sprite) zum Auffüllen
Zitronen- und/oder Limettenscheiben als Dekoration
 
 

Zubereitung

Whisky, Triple Sec und Lemonade Mix mit viel Eis schütteln und in ein großes Glas geben (mit Eis natürlich). Mit Zitronenlimonade auffüllen und mit Zitronenscheibe und Trinkhalm servieren.
Auf der Jack Daniels-Seite findet ihr das Originalrezept der Lynchburg Lemonade.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,20/5 Sternen von 5 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 3.805 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  1. tom sagt:

    habe mir heute alle Getränke besorgt die ich für diese Limonade 🙂 benötige.
    Nach Anweisung zubereitet und “Holla, die Waldfee!”.
    Ich trinke ja nicht viel Alkohol,aber diese Limonade habe ich mit Strohhalm getrunken und mir ist ganz schön warm geworden.
    Ein wirkliches „geiles“ Getränk.
    Thx Gabi,
    gruss
    tom

    • gfra-admin sagt:

      Ja, nix für Feiglinge, ne? Aber lecker – und so süffig, dass man sich echt nach einem Glas bremsen sollte.

      • tom sagt:

        :-))))))))) Zwei Gläser hätte ich nicht geschafft,habe ja mit dem einen jetzt schon zu kämpfen;-)
        Mein Blick ist richtig trübe.
        Süffig ist untertrieben;-)
        Aber heute abend wird nochmals zugelangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.