Cookies & Plätzchen

If life gives you lemons – make Lemon Bars

USA-Rezept für Lemon bars / Zitronenschnitten

Lemon Bars sind gleichzeitig supersüß und supersauer. Auf einen knusprigen Keksboden kommt eine cremige Füllung – das ist quasi Sommerfeeling in Kuchenform! Die Schnitten sind ganz einfach zu backen.

Gibt es bei euch in den Supermärkten auch fertig gepackte “Lebensmittelretter”-Kisten? In Großstädten scheint das ja gang und gäbe zu sein und bei To good to go kann man sich via App anzeigen lassen, wo in der Nähe “Wundertüten” mit übrig gebliebenen Lebensmitteln zum günstigen Preis zu bekommen sind. Hier auf dem Dorf ist das Angebot allerdings seeehr eingeschränkt – zumindest wenns um die App geht. Ihr wisst ja:  Dieses Internet ist Neuland für uns alle 😉

Was es allerdings oft gibt und was ganz ohne Smartphone funktioniert: Ein Fach im Kühl- oder Gemüseregal für Dinge, die schnell weg müssen. Da lachte mich in der vergangenen Woche buchstäblich eine Tüte mit acht Biozitronen an – 80 Cent für alle! Und da ich eh einen Jieper auf frische, selbst  gemachte Limonade hatte (hey, Vitamin-C-Boost!), wanderte die in meinen Einkaufswagen.

ZUbereitung der Lemon Bars / Zitronenschnitten

Nach der Limo-Aktion waren allerdings noch vier Zitronen übrig – was damit machen? Lemon Meringue Pie gabs als Rezept hier schon mal, Triple Lemon Cupcakes auch, Lemon Curd habe ich noch im Vorrat – aber wie wärs mal mit Lemon Bars? Lemon Bars sind ein ganz typisches us-amerikanisches Gebäck, dessen Rezept anfangs der 60er in der Chicago Daily Tribune erstmals veröffentlicht wurde. Zu Ruhm gelangten die Zitronenschnitten dann landesweit, als sie auch im Betty Crocker Cook Book* landeten.

Die Lemon Bars bestehen aus einem einfachen Mürbeteigboden, auf den die Zitronen-Cremefüllung kommt. Die schmeckt gleichzeitig supersüß und supersauer und wird üblicherweise noch dick mit Puderzucker bestäubt. Ich finde Lemon Bars extrem lecker, aber auch sehr mächtig. Also schneide ich kleine Stücke daraus und habe dafür einige Tage Sommerfeeling in Kuchenform, da sich die Schnitten gut halten.

USA-Rezept für Lemon bars / Zitronenschnitten

Lemon Bars (Zitronenschnitten)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,44/5 Sternen von 9 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen American
By gfra Serves: 20 kl. Stücke

Lemon Bars sind gleichzeitig supersüß und supersauer. Auf einen knusprigen Keksboden kommt eine cremige Füllung - das ist quasi Sommerfeeling in Kuchenform! Die Schnitten sind ganz einfach zu backen. Aber nicht vergessen, Butter und Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehemn!

Ingredients

  • Für den Teig:
  • 125 g Butter, Raumtemperatur
  • 60 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Für die Füllung:
  • 3 Eier, Raumtemperatur
  • 300 g Zucker
  • abgeriebene Schale und 125 ml Zitronensaft von etwa 2 - 3 Bio-Zitronen
  • 75 g Mehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Instructions

1

Eine eckige Backform (23 x 28 cm) oder Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen.

2

Butter und Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer cremig rühren, dann Salz und Mehl kurz einarbeiten. Mit dee Händen auf einer bemehlten Fläche kurz kneten. Die Form mit dem Teig auslegen, dabei mit bemehlten Händen oder einem Teigroller arbeiten und einen 1 Zentimeter hohen Rand ausformen. Form etwa 5 Minuten in den Tiefkühler oder 30 Minuten in den Kühlschank stellen.

3

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden etwa 15 bis 20 Minuten hellbraun backen und dann auf einen Rost stellen. Backofen eingeschaltet lassen.

4

Für die Füllung Eier, Zucker, Zitronenschale, Saft und Mehl mit einem Schneebesen zu einer glatten dünnen Masse verrühren. Vorsichtig in die Teighülle gießen und wieder zurück in den Backofen stellen. Weitere 25 bis 30 Minuten backen, bis die Füllung fest geworden ist. Auf einem Rost komplett abkühlen lassen.

5

Kuchen mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben bzw. Rand lösen. Mit Puderzucker bestäuben und in kleine Stücke schneiden.

Notes

Wer auch noch Limetten, Orangen oder Mandarinen verwerten möchte, kann den Zitronensaft teilweise ersetzen.

* Sponsored Link zu Amazon

USA-Rezept für Lemon bars / Zitronenschnitten

2 Comments

  • Reply
    Ein Dekoherzal in Bergen
    3. April 2022 at 17:18

    DER könnte mir sehr guat schmecken,,,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

  • Reply
    Anka
    3. April 2022 at 14:15

    Die habe ich mal in England gegessen, yummy!

  • Leave a Reply