Weihnachten

Xmas is coming: Mein Weihnachtsmenü

Weihnachtsdeko

Der Weihnachtsbraten“Oh, mein Gott – neben welchem Atomkraftwerk ist der denn aufgewachsen?” So kommentierte meine Freundin Isa bei Facebook das Foto unseres Weihnachts-Truthahns. Nee, Isa – der kommt aus einer münsterländischen Bauernschaft und hat in seinem gut fünfmonatigen Dasein tatsächlich Gras gepickt und seine Beine bewegt, kurzum: Ein Leben gehabt.  Pech für ihn, Glück für mich: Nach nur gefühlt 20 Anrufen bei diversen Direktvermarktern hatte ich tatsächlich einen Bauern gefunden, der noch nicht für alle seine Tiere fest vorgemerkte Käufer hatte. Und so landete er zunächst bei uns im Gefrierfach, bis er am zweiten Weihnachtstag der (hoffentlich) spektakuläre Mittelpunkt der Festtafel wird.

Wie wird in den USA typischerweise Weihnachten gefeiert? Diese Informationen finden Sie auf einer Sonderseite, die saisonalen Rezepte dazu hier, Weihnachtsgebäck hier.

16 Personen werden dann um den Tisch sitzen mit ebensovielen Vorlieben und Abneigungen (wie ich es hier schon mal beschrieben hatte). Es ist also kein einfaches Unterfangen, alle zufrieden zu stellen – aber ich denke, das hier könnte passen:

Alabama BananaPudding im Glas

Der Alabama Banana Pudding in Creme Brulee-Schälchen zubereitet

Weihnachtstafel 2012

Die Weihnachtstafel 2012: Mit roter Dekoration und Ilexzweigen

Weihnachtstafel 2011

Die Weihnachtstafel 2011: Mit Zimtstangen, Holzbäumchen und Tannenzweigen

 

(insgesamt 4.837 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

10 Kommentare

  • Antworten
    Edda
    17. Dezember 2017 um 23:48

    Oh das ist ja toll – ich hab mein Weihnachtsmenü mit Deinen Rezepten zusammengestellt und auch bei uns gibts Roasted Turkey und die Green Been Cassarole. Vielen lieben Dank für Deine tollen Rezepte! Liebe Grüße Edda

    • Antworten
      gfra-admin
      18. Dezember 2017 um 7:56

      Liebe Grüße zurück und ich hoffe, es schmeckt euch! Merry xmas – Gabi

  • Antworten
    Karin Reiner
    17. Dezember 2017 um 20:02

    Ich weiß, blöde Frage, aber wie mache ich so eine gewürzlake?

  • Antworten
    Denise
    16. Dezember 2014 um 21:03

    Hallo Gabi,

    könntest Du bitte das Rezept für den Tomaten Cappuccino posten, leider kann ich auf den Blog nicht zugreifen. Danke und viele Grüße.

    • Antworten
      gfra
      16. Dezember 2014 um 23:07

      Ich auch nicht mehr, tut mir leid – der ist wohl irgendwie gesperrt.

      • Antworten
        Denise
        17. Dezember 2014 um 18:47

        Danke Dir trotzdem.

  • Antworten
    cres
    14. Dezember 2013 um 19:09

    Ich habe heute Abend eine Gans gebraten, die ich gestern schon in die Gewürzlake für Truthahn eingelegt habe. Sehr zu empfehlen ,die Gans ist saftig und knusprik geworden . Sehr gut.

  • Antworten
    Katja
    10. Dezember 2013 um 18:59

    Das sind ja tolle Vorschläge… man merkt deine große Liebe zu Amerika 😉 Den banana pudding werde ich wahrscheinlich am ersten Weihnachtstag machen, der hört sich sooo lecker an.
    Die Dekoration deiner Tafel 2012 gefällt mir total gut… darf ich schamlos klauen?

    LG Katja

    • Antworten
      gfra
      10. Dezember 2013 um 22:04

      Klar darfst du 🙂

    Kommentieren