Gemüse/ Thanksgiving klassisch

Maple Butter Carrots (Möhren mit Ahornsirup)

USA-Rezept für Maple Carrots / Möhren in Ahornsirup

Maple Butter Carrots (Möhren mit Ahornsirup)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,10/5 Sternen von 21 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 12 Portionen

Dünsten Sie die Möhren bei sanfter Hitze in Butter und Ahornsirup weich und geben Sie zum Schluss Petersilie darüber. So wird auch einem einfachen Gemüse eine hübsche us-inspririerte Beilage.

Zutaten

  • 12 große Möhren
  • 2 El Ahornsirup
  • 2 El Butter
  • Salz, Peffer, geh. Petersilie

Zubereitung

1

Möhren schälen, längs vierteln und dann in etwa 3 cm lange Stifte schneiden. In Salzwasser weichkochen und sehr gut abgießen. Ahornsirup und Butter darübergeben und gut mischen. Mit Salz und Pfeffer, evtl. mit Petersilie garnieren.

Vielleicht interessiert dich auch:

8 Kommentare

  • Antworten
    Jazzy
    4. Januar 2013 um 9:40

    Super lecker!!!
    Einfache und schnelle Zubereitung! 🙂
    Wobei ich immer ein bisschen mehr Ahornsyrup hinzufüge, damit der Geschmack noch intensiver wird 😉

  • Antworten
    Nicole
    23. November 2012 um 15:31

    Toll! Vielen Dank für das Rezept, war beim gestrigen Thanksgiving Essen eine sehr leckere Beilage.

  • Antworten
    Tanja
    26. April 2012 um 12:30

    Vielen Dank für das Rezept. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren.

  • Antworten
    Susi O.
    30. Oktober 2010 um 16:59

    Ein bisschen Ingwer (frisch oder Pulver) gibt den Möhren noch einen besonderen Pfiff… Ist aber Geschmackssache! 😉

  • Antworten
    cheers71
    26. November 2009 um 13:16

    Thanx für diese echt leckere Beilage!

  • Antworten
    cheers71
    25. November 2009 um 14:13

    danke für diese tolle idee! einfach und super lecker!

  • Antworten
    Barbara
    15. November 2008 um 15:10

    Danke für das Rezept, die schmecken absolut lecker! Ich habe es heute mittag ausprobiert, es ist super gelungen.

    Mir ist es auch deutlich lieber als mit Zucker glasierte Möhren.

  • Antworten
    drea
    28. März 2008 um 20:27

    Habe ich Heiligabend zum Truthahn serviert, schmeckte so fantastisch, dass ich seither Möhren meist auf diese Weise zubereite!

  • Kommentieren