Fleisch

Bacon Meatloaf (Speck-Käse-Hackbraten)

Crowd Cooking: Wenn Sie die doppelte Menge verwenden, können Sie einen Hackbraten gleich zubereiten und den anderen einfrieren – oder beide für die Bewirtung an einem Buffet verwenden.

Bacon Meatloaf (Speck-Käse-Hackbraten)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,80/5 Sternen von 5 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 6 Portionen

Crowd Cooking: Wenn Sie die doppelte Menge verwenden, können Sie einen Hackbraten gleich zubereiten und den anderen einfrieren - oder beide für die Bewirtung an einem Buffet verwenden.

Zutaten

  • 100 g magerer Frühstücksspeck in Scheiben
  • 6 große frische Champignons, gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Ei
  • 750 g mageres Rinderhackfleisch
  • 2 EL Sahne
  • 100 g ger. Käse
  • Prise Pfeffer und Knoblauch
  • gut 5 EL zerkrümelte Cornflakes (pur, keine gezuckerte Sorte!)

Zubereitung

1

Backofen auf 190 Grad (Heißluft 170) vorheizen (falls Sie den Braten zubereiten und nicht einfrieren wollen). Speck in einer Pfanne knusprig ausbraten, auf Küchenpapier entfetten. In einem EL des Speckfetts Pilze und Zwiebeln glasig dünsten, etwas abkühlen lassen. In einer Schüssel Hackfleisch, Ei, Sahne, zerkrümelten Speck, ger. Käse und die zerkrümelten Cornflakes vermischen, abschmecken.

2

Entweder in einer Kastenform einfrieren oder gut eine Stunde backen, dann Fett abgießen und eventuell noch mit zurückbehaltenem Speck und Käse überkrusten.

Notizen

Reste des Hackbratens schmecken auch kalt mit Pasta- oder Kartoffelsalat oder als Sandwichbelag. Wem das mit den Cornflakes zu aufwendig ist: Ein eingeweichtes, ausgedrücktes Brötchen (wie bei deutschen Frikadellen) geht auch!

(insgesamt 4.481 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

4 Kommentare

  • Antworten
    Bruce
    11. August 2013 um 12:11

    Hey der Hammer das Rezept!!!!
    Mehrfach wurde ich nach der ersten Verkostung um Nachschub gebeten…Jetzt muss ich das Rezept auf die Doppelte Menge testen oder ob ich zwei Braten mache.
    Kleiner tipp:
    Vorspeise Maissuppe
    Hautgang Hackbraten mit scalloped Potatos
    Nachtisch Brownies
    Einmal im Monat wird das zusammen mit Freunden und Kollegen gegessen und die nachfrage steigt. >
    Bey Bruce

  • Antworten
    Jazzy
    4. Januar 2013 um 9:43

    Wir haben die Champignons weggelassen und dafür etwas mehr Käse hinzugefügt.
    Tolles Rezept!

  • Antworten
    Schmackes
    24. Januar 2012 um 9:46

    Das mit den Cornflakes kenne ich schon von Frikadellen, beim Hackbraten ist es mir neu. Aber auch das werde ich mal ausprobieren.

    Gruß Schmackes

    • Antworten
      Sandy
      4. Juni 2012 um 11:40

      Das Rezept ist einfach nur genial… Mein 8 jähriger Sohn ist immer ganz aus dem Häuschen wenn es den Hackbraten gibt. Ich lasse aber den Käse weg und streiche einen Teil des Hackbratens kurz vor Back Ende mit Ketchup ein… Das liebe aber nur ich in der Familie!!!

    Kommentieren