Sweet Potato Chips (Süßkartoffel-Chips)

Bäh, Süßkartoffeln! Noch vor zehn Jahren konnte man mich mit den Knollen jagen - vermutlich weil ich Süßkartoffeln bis dahin immer us-amerikanisch zubereitet gegessen habe: Extrem süß, mit Pecannüssen und Marshmallows obenauf als "Sweet Potato Casserole" zu Thanksgiving. Nee, so mag ich die heute noch nicht! Was mir dagegen ausgesprochen gut schmeckt: Wenn Süßkartoffeln schön kräftig gewürzt und richtig braun gebacken werden. Dann sind sie nämlich die perfekte Mischung aus mild und scharf, weich und knusprig! In diese Kategorie fallen auch diese Chips, die wir als Beilage oder abendlichen Snack essen. Auf jeden Fall müssen sie ganz frisch verzehrt werden, sonst ist es mit der schönen Knusprigkeit nichts mehr.

Sweet Potato Chips (Süßkartoffel-Chips)

portionen ergibt 4 kl. Portionen

Zutaten

2 Süßkartoffeln
1 Eiweiß
1 TL Salz
Pfeffer, Kreuzkümmel, Chili
20 g Butter, geschmolzen
 
 

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Süßkartoffeln schälen und in etwa zwei bis 3 mm dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel das Eiweiß mit den Gewürzen verschlagen, die Süßkartoffelscheiben hindurchziehen und dann mit etwas Abstand auf den Blechen nebeneinander verteilen. Die Hälfte der Butter obenauf träufeln.

15 Minuten backen, dann umdrehen und mit der restlichen Butter bestreichen oder beträufeln. Weitere 15 Minuten backen - wenn ihr es noch knuspriger mögt, nochmals wenden und erneut zehn Minuten backen. Fünf Minuten im ausgeschalteten Ofen bei offener Tür abkühlen lassen, dann sofort servieren.
Lecker als Dip dazu schmecken Aioli, ein kräftiger Kräuterquark und natürlich Ranch Dressing.
Rezept bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 1 Besucher/n bewertet)
Loading...
(insgesamt 642 Besucher)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.