Potato Wedges (Kartoffelecken)

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

5 Kommentare

  1. Andrea V. sagt:

    Ich habe die Bratzeit halbiert, nachdem die Wedges beim 1. Mal ziemlich verdorrt waren. Sonst: perfektes Rezept, danke!

  2. Queen of Cupcakes sagt:

    Was auch sehr gut funktioniert: die Kartoffelspalten in einer Schüssel mit dem Öl gut verrühren. Die Gewürze in einen Plastik/Gefrierbeutel geben. Dann die öligen Kartoffeln dazu, gut verschliessen und durchschütteln. Und schon hat man die Spalten gleichmässig überzogen.

    • Ron sagt:

      Hallo Queen, das mit dem Gefrierbeutel ist eine gute Idee. Allerdings empfiehlt es sich, zuerst zu würzen und dann das Öl hinzuzufügen. Das Öl bildet einen Film auf den Kartoffeln und lässt das Gewürz nicht direkt an die Kartoffel.

  3. lucky sagt:

    Ist einfach und schnell zubereitet und richtig lecker! Wir haben festgestellt, dass es besser ist zunächst das Öl über die Wedges auf dem Blech zu träufeln und anschließend dann mit den verschiedenen Gewürzen drüber zu streuen. Beim ersten mal hatten wir, wie im Rezept beschrieben, Öl und Gewürze zusammengemischt. Beim ausgießen blieben die Gewürze bis zum Schluss im Gefäß, so dass sie nicht gleichmäßig auf den Wedges landeten.

  1. 16. März 2017

    […] Patatas bravas (pikante Kartoffelecken von 3 kg Kartoffeln) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *