Quick Breads

#traveltUeSdAy: Tinas Florida Orange Bread

USA-Kuchenrezept für Florida Orange Bread
Tinas Blog Küchenmomente hat mir schon so viele schöne Kuchenmomente beschert! Denn bei ihr findet man ausschließlich Gebackenes, ob süß, pikant oder auch wunderbare Brote und Brötchen.  Nach Internet-Maßstäben wohnt sie quasi nebenan – so haben wir uns auch schon bei einigen Bloggerevents getroffen und sind jedesmal ewig lang ins Quatschen geraten! Dabei habe ich auch von ihrer Florida-Hochzeit erfahren. Na, wenn das nicht DIE Geschichte für den #traveltuesday ist!

Wie alle anderen BloggerkollegInnen, die an Gabis großartiger Aktion #traveltUeSdAy teilnehmen, habe auch ich eine besondere Leidenschaft für die USA. Insbesondere Florida, Miami Beach und die Keys haben es mir angetan. Keine Frage also, dass ich mich sehr freue, Teil von #traveltUeSdAy zu sein.

Was mich mit den Keys so verbindet? Ich habe dort geheiratet. Okay, es ist schon eine (gefühlte) Ewigkeit her, aber es gibt halt Ereignisse im Leben, die bleiben einem in Erinnerung. Damit meine ich nicht nur die Trauung an sich, sondern auch das ganze „Drumherum“.

Tina "Küchenmomente" in Florida Florida

Ich musste mir zum Beispiel einen Tag vor der Trauung ein neues Hochzeitkleid kaufen. Damals war ich im 6. Monat schwanger und obwohl ich das geplante Hochzeitskleid erst eine Woche vor Abflug gekauft hatte, passt es dank eines Wachstumsschubes meines Bauchs keine zwei Wochen später nicht mehr. Oder die Sache mit den Trauzeugen. Die mussten wir uns ja quasi von der Straße holen, weil wir ohne Familie oder Freunde unterwegs waren. Also bezeugten zwei entzückende, ältere Damen bereitwillig (und wahrscheinlich aufgeregter als wir) unser Ehebekenntnis. Fun fact: Die beiden hatten verblüffende Ähnlichkeit mit Sophia und Rose von den Golden Girls 😉 (Golden Girls ist übrigens eine beliebte Sitcom aus den 80/90er Jahren). Ich bin mir bis heute nicht sicher, ob sie es nicht wirklich waren…

USA-Kuchenrezept für Florida Orange Bread

Jetzt aber zum Florida Orange Bread. Ich war damals verrückt danach! Zum Glück gab es das in dem Guest House auf Key West jeden Morgen zum Frühstück. Das Orange Bread ist ähnlich wie das Bananenbrot auch, so ein Mittelding zwischen Brot und Kuchen. Zugegeben, ich habe es erst jetzt zum ersten Mal für den #traveltUeSdAy selber gebacken aber schon der erste Bissen beamte mich quasi auf die Holzveranda unseres gemütlichen Guest Houses.

Florida Orange Bread (Orangenkuchen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 5,00/5 Sternen von 4 Besucher/n bewertet)
Loading...
Backen Amerikanisch
Von gfra Ergibt: 12 Scheiben

Quasi "Florida Sun" in Kuchenform! Orange Bread ist kein Brot im eigentlichen Sinn, sondern ein sogenanntes Quick Bread, also ein Rührteigkuchen. Er ist schnell vorbereitet und wird durch eine Tränke aus Orangensirup besonders saftig. Tina vom Blog Küchenmomente hat ihn für euch gebacken.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 360 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 180 ml Buttermilch (Raumtemperatur)
  • 120 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 225 g Butter, weich
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • Abrieb von 4 Bio-Orangen
  • Für die Tränke:
  • 120 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 90 g brauner Zucker

Zubereitung

1

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Kastenform (30 x 12 cm) einfetten und leicht bemehlen.

2

In einer mittelgroßen Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz verquirlen. Zur Seite stellen. Buttermilch, Orangensaft und Vanille in einen Messbecher füllen, kurz verrühren uns ebenfalls zu Seite stellen.

3

In einer großen Schüssel die Butter mit einem Mixer cremig aufschlagen. Zucker einrieseln lassen und einige Minuten schaumig schlagen. Die Eier nacheinander gut unterrühren. Ebenso den Orangenabrieb.

4

Bei niedriger Geschwindigkeit mit dem Handrührgerät langsam 1/3 der Mehlmischung einarbeiten. Dann die Hälfte der Buttermilch-Mischung untermischen. Ein weiteres Drittel der Mehlmischung und die restliche Buttermilch-Mischung einrühren. Die restliche Mehlmischung hinzugeben und nur solange verrühren, bis sich alles verbunden hat. Den Teig in die Form füllen. Diese sollte nun zu ¾ gefüllt sein.

5

Für 40-45 Minuten backen oder bis ein in der Mitte eingesetzter Zahnstocher sauber herauskommt.

6

Während der Backzeit wird der Orangensirup zubereitet. Dazu Orangensaft und braunen Zucker in einem kleinen Topf verrühren und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und einige Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und zum Abkühlen stehen lassen.

7

Das Brot nach der Backzeit ca. 10 Minuten in der Form stehen lassen. Anschließend aus der Form stürzen und zum Abkühlen auf ein Gitter stellen. Zum Tränken des Brotes das Gitter auf ein Backblech mit Folie stellen. Den Orangensirup mit Hilfe eines Löffels oder Pinsels auf dem noch warmen Brot verteilen. Anschließend komplett abkühlen lassen.

Notizen

Am besten hält sich der Kuchen, wenn er in einem luftdichten Behälter aufbewahrt oder fest in Frischhaltefolie eingewickelt wird.

USA-Kuchenrezept für Florida Orange Bread

4 Kommentare

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    15. September 2021 um 10:12

    Liebe Gabi,
    es war mir eine große Freude, Teil der #traveltUeSdAy -Aktion zu sein. Da sind ja wirklich großartige Beiträge dabei!
    Ich freue mich auf unserer nächster Treffen “live und in Farbe” 😉 .
    Herzliche Grüße
    Tina

  • Antworten
    Elke Heike
    14. September 2021 um 12:57

    Ich musste gerade schmunzeln, als ich bei “USA kulinarisch” deine Geschichte gelesen habe. Typisch für Südflorida, man ist hier sehr hilfsbereit und das in allen Situationen, denn die “Floridians” sind ziemlich entspannt, besonders hier in Südflorida. Und nein, das “typische” Florida Orange Bread backe ich bestimmt nicht nach, mich schüttelt es auch, wenn ich an das hier sehr beliebte Banana Bread denke – nicht weil es nicht schmecken würde, sondern weil ich die herzhaften Varianten bevorzuge. Deshalb freue ich mich auch jedesmal, wenn es wieder was “Rustikales” bei dir gibt, denn das was man hier unter typical German Bread zu kaufen bekommt, ist meilenweit weg und immer süss. Die Amis lieben es halt süss.

    In diesem Sinne back weiter so und liebe Grüsse aus dem zur Zeit sehr regnerischen Süden Floridas, Elke

  • Antworten
    Carina
    14. September 2021 um 8:07

    Hach, Florida… Ich bin auch ein großer Fan. Und Orangen habe ich noch da. Ich glaube, der wird nachgebacken!

  • Antworten
    Florida Orange Bread zum #traveltUeSdAy - Küchenmomente
    14. September 2021 um 8:05

    […] könnt ihr ab sofort hier auf einem meiner Lieblingsblogs USA kulinarisch nachlesen. Seit vielen Jahren teilt die großartige […]

  • Kommentieren

    Join the USA-K family…

    Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und verpasse kein USA-Rezept mehr. Bitte trage deine Mailadresse unten ein - keine Sorge, wir sammeln keine Daten und verschicken keine Werbung, never-ever!