Tex-Mex

Tortillas (Weizen)

Die dünnen, aber großen Weizen-Tortillafladen sind ein Hauptbestandteil der TexMex-Küche. Sie werden gefüllt, gerollt, überbacken – und sind trotz simpler Zutaten nicht ganz einfach herzustellen.

Tortillas (Weizen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (mit 4,00/5 Sternen von 3 Besucher/n bewertet)
Loading...
Ergibt: 4 - 6 Portionen

Die dünnen, aber großen Weizen-Tortillafladen sind ein Hauptbestandteil der TexMex-Küche. Sie werden gefüllt, gerollt, überbacken - und sind trotz simpler Zutaten nicht ganz einfach herzustellen.

Zutaten

  • 450 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Schmalz
  • 180 ml kaltes Wasser

Zubereitung

1

Alle trockenen Zutaten vermischen, das Schmalz dazugeben und mit einem Messer gründlich einhacken. Soviel Wasser hinzufügen, dass sich ein fester Teig ergibt, und gut durchkneten. Teig in zwölf Portionen teilen und zwischen Plastikfolie dünn ausrollen. Ohne Fett in einer Pfanne Tortillas gut eine Minute von jeder Seite braten, bis sich kleine braune Blasen zeigen. Zugedeckt warm halten, sonst werden die Tortillas hart.

Notizen

Ich finde das zu mühsam, dieses Kneten und Ausrollen. Bei Maistortillas wird es eher noch schwieriger, weil der Teig weitaus zäher ist. Aber vielleicht möchten Sie sich ja eine Tortillapresse anschaffen. Oder Sie sind so bequem wie ich und kaufen fertige Tortillas im Supermarkt. Oder checken Sie die Links auf der Seite "US-Produkte bestellen"!

(insgesamt 2.149 Besucher)

Vielleicht interessiert dich auch:

4 Kommentare

  • Antworten
    Blogevent XXV American Cooking Festival: Taco Salad - kuechenlatein.com
    5. März 2017 um 11:01

    […] obwohl nach diesem Rezept kann man das Schälchen auch selbst […]

  • Antworten
    Marietta
    21. Februar 2012 um 11:58

    Ich nehme nur Wasser und Mehl, ca. 80ml Wasser pro 100 gr. Mehl und würze evtl. noch mit ein wenig Chili.
    Das Ausrollen – finde ich – klappt am besten zwischen zwei Lagen Backpapier. Als Pfanne nutze ich eine gußeiserne Pfanne, die außer Pfannkuchen und Tortilla noch nie etwas anderes gesehen hat.
    Schmeckt besser als alles gekaufte.

  • Antworten
    Mugethi
    26. August 2009 um 23:02

    Die Tortillas sind der Hammer besonders gefüllt mit Bohnenpaste, und Chili sin Carne sowie Käse mmhh…
    ich hab sie mit Vollkornmehl und 1El Wasser mehr pro 100g Mwhl gemacht hat supi geklappt!
    Beim ausrollen in Folie hatte ich große Probleme!…
    Hab die Tortillas einfach auf ner bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und das ging dann echt tausendmal leichter!!!
    Hab sie schon 2mal gemacht und mir und meiner Familie schmecken sie einfach nur fantastisch!!!

  • Antworten
    Osteria
    20. November 2007 um 15:05

    Man kann es auch durch die Nudelmaschine lassen und den Teig vorher in der Brotbackmaschine kneten lassen. Der Nachteil bei der Nudelmaschine ist, dass es lange, schmale Tortillas werden, zum Aufrollen geht es aber.

  • Kommentieren